Anzeige:
Anzeige:
Thema der Woche

Nierenkranke müssen ihre Schilddrüse im Auge behalten

Amerikanische Wissenschaftler beobachteten jüngst, dass bei chronisch Nierenkranken häufig auch die Funktionsfähigkeit der Schilddrüse beeinträchtigt ist. Zu diesem Ergebnis waren die Forscher gelangt, nachdem sie das Blut von rund 3000 Patienten untersucht hatten, die an einer chronischen Nierenerkrankung litten.

Anzeige:

Bei 73 % der Patienten mit mäßiger Einschränkung der Nierenfunktion war die Wahrscheinlichkeit höher, eine Schilddrüsenunterfunktion zu entwickeln, als bei Patienten, deren Nierenfunktion noch nicht so sehr eingeschränkt war. Gleichzeitig ließ mit der Schilddrüsenunterfunktion auch die Herzleistung nach, so dass bei Betroffenen auch ein verstärktes Risiko für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung besteht.

Also, noch einmal abschließend zum Merken: Menschen, bei denen eine eingeschränkte Nierenfunktion diagnostiziert wurde, sollten auch die Tätigkeit der Schilddrüse und des Herzens öfter einmal überprüfen lassen. Autor: Wissen Gesundheit-Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader