Anzeige:
Anzeige:
Thema der Woche

Skorbut – auch wir müssen vorbeugen

Skorbut – das ist doch diese Krankheit der Seefahrer, die wütete, als noch niemand um die Wichtigkeit von Vitamin C wusste? Stimmt. Die ganz frühen Seeleute fürchteten angeblich weder Sturm noch Piraten, sondern nur eines: Dass ihre Zähne ausfielen, dass ihre Kraft schwand und sie schließlich dem Tod entgegensiechten. Skorbut beruht auf Vitamin C Mangel, was erst im 20. Jahrhundert entdeckt wurde. Mit Sauerkraut und Zitronensaft ist dem Skorbut vorzubeugen, das hatte der Schiffsarzt Dr. James Lind 1753 erforscht. Seitdem ist die Überlebensrate von Seefahrern drastisch gestiegen. Und deswegen ist es kaum zu glauben, dass in unserer Gesellschaft, sogar unter Reichen, der Skorbut wieder wütet. Und es ist genau wie damals: Zahnfleischschwund, Nasenbluten, Neigung zu blauen Flecken, schlechte Wundheilung, Verfärbungen der Haut, Kurzatmigkeit, Müdigkeit, Übelkeit, Gewichtsverlust. Denn ein Mangel an Vitamin C führt zu erhöhter Gefäßbrüchigkeit. Die Folge ist der Austritt roter Blutkörperchen in die Haut. Dies schreibt die Medical Tribune in ihrer Schweizer Ausgabe vom 12.3.2010.

Anzeige:

Und sie warnt anhand von Patientenbeispielen: Auch in unserer heutigen Zeit ist diese Krankheit wieder bedrohlich, vor allem bei Gemüsemuffeln und Junkfoodanhängern. Denn die häufigste Ursache für einen Skorbut ist der Vitamin-C-Mangel. Auch bezeichnet als Mangel an A-Scorbin-Säure – in dieser Schreibweise sehen Sie schon gleich die Bedeutung: eine Säure gegen (=A) Skorbut (=Scorbin).

Unser Tipp: Wenn Sie zu Zahnfleisch- oder Nasenbluten neigen, dann erhöhen Sie Ihre Vitamin-C-Zufuhr. Ein Mangel sollten Sie zunächst mit Ascorbinsäurepulver von täglich 300 bis 400 mg ausgleichen. Hört das regelmäßige Nasenbluten auf, dann genügt es, wenn Sie natürliches Vitamin C in Form von Zitronen, Sauerkraut, Kartoffeln, sowie generell durch Obst und Gemüse zu sich nehmen. 

Autor: Wissen Gesundheit - Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader