Anzeige:
Anzeige:
Thema der Woche

Yoga für die Seele

Sonnengruß, Fisch, Heuschrecke - die Yogaübungen mit den blumigen Namen haben im Vergleich zu anderen Formen sportlicher Betätigung eine besonders positive Wirkung auf die Gemütslage. So setzt eine Yogastunde eine ähnliche chemische Reaktion im Gehirn in Gang wie die Einnahme eines Medikaments gegen Depressionen.
Das beobachteten US-Forscher aus Boston bei einem Experiment mit 52 Teilnehmern, von denen sich ein Teil in der indischen Entspannungstechnik übte, während die anderen regelmäßig Walking-Touren absolvierten.

Anzeige:

Unser Tipp: Wenn Yoga auch etwas für Sie wäre, erkundigen Sie sich nach einem Kurs in Ihrer Nähe. Sie werden heutzutage in fast jedem Sportverein und Fitnessstudio angeboten. Yoga entspannt nicht nur, sondern kräftigt und trainiert Ihren Körper auch.

Autor: Wissen Gesundheit-Redaktion; Quelle: Wort und Bild Verlag

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader