Anzeige:
Anzeige:

Shop

Bücher sind eine gute Sache - gerade im Gesundheitswesen gibt es eine unüberschaubare Menge an Ratgebern. Hier ein Auszug aus unseren Büchern:

Bluthochdruck

Bluthochdruck senken ohne Medikamente Autor(en):Prof. Dr. med. Martin Middeke, Edita Pospisil, Dr. med. Klaus Völker
Verlag:TRIAS Verlag
ISBN:3-8304-3272-0
UVP:18,65 €
Kaufen bei Amazon.de


Inhalt

Die unsichtbare Krankheit
Viele Menschen merken nicht, dass ihr Blutdruck zu hoch ist. Sie haben keine Schmerzen und trotzdem eine gefährliche Erkrankung. Auf Dauer kann Bluthochdruck zu Schlaganfall und Schäden an Herz und Nieren führen.
Natürlich behandeln ohne Nebenwirkungen
Lesen Sie in diesem Buch alles über die Ursachen für Bluthochdruck und Ihre persönlichen Risiko-Faktoren. Um den Hochdruck dauerhaft zu senken, brauchen Sie nicht immer unbedingt Medikamente.
Dieser Ratgeber stellt Ihnen viele wirkungsvolle Methoden vor, wie Sie selbst Ihren Blutdruck natürlich regulieren. Ganz ohne Nebenwirkungen.
Ihr erfolgreiches Selbsthilfe-Programm
Werden Sie aktiv. Suchen Sie sich aus diesem Buch die für Sie besten Maßnahmen aus. Vermindern Sie den Stress mit einem speziellen Anti-Stress-Programm. Treiben Sie sanften Ausdauersport wie Schwimmen, Rad fahren oder Walking. Und achten Sie besonders auf eine gesunde, figurbewusste Ernährung.
Für den leichten Einstieg bietet Ihnen dieses Buch einen großen Rezept-Teil. Nutzen Sie die fertigen Pläne für eine 7-Tage-Diät oder für Ihren Diättag zwischendurch.

Autor

Prof. Dr. med. Martin Middeke ist Internist in München. Seit langem beschäftigt er sich mit den Ursachen und der Behandlung von Bluthochdruck.
Edita Pospisil ist Diplom-Ernährungs-Wissenschaftlerin. Sie ist freie Mitarbeiterin des Instituts für Prävention und Ernährung in München.
Dr. med. Klaus Völker ist Sportmediziner und Direktor des Instituts für Sportmedizin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Aktuelle Meldungen

pixabay / melancholiaphotography CC0
© pixabay / melancholiaphotography CC0

03.03.2021

Schönheit ist keine Zauberei

Jeder Mensch möchte schön sein, die Frauen oft ein wenig mehr als die Männer.


pixabay / fancycrave1
© pixabay / fancycrave1

01.03.2021

Gesundheitstracking für mehr Leistung und Wohlbefinden

In Deutschland überwachen rund 28 % der Deutschen sportliche Aktivität, Schlaf, Puls und zahlreiche andere Gesundheitsthemen mit smarten Tools, Apps und Fitnessarmbändern.


pixabay / kaboompics
© pixabay / kaboompics

27.02.2021

Gesundheitsthemen in Online-Blogs

Das Gesundheitsthema wird vermehrt durch soziale Medien in der Öffentlichkeit verbreitet.


pixabay / Free-Photos
© pixabay / Free-Photos

26.02.2021

So erhöht man die Produktivität seiner Mitarbeiter

Die Mitarbeiter gehören zu den wichtigsten Assets in einem Unternehmen.


pixabay / panajiotis
© pixabay / panajiotis

25.02.2021

Neueste Gesundheitstrends als Wegweiser zur Traumfigur

Neue Gesundheitstrends werden beinahe täglich geboren. Was sich allerdings verändert hat ist die Geschwindigkeit, mit der solche Trends kommuniziert werden.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader