Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Dauerschnupfen


Ein Dauerschnupfen oder chronischer Schnupfen sollte immer von einem Arzt abgeklärt werden. Die Ursachen können ganz unterschiedlich sein: So kann der Dauerschnupfen beispielsweise eine allergische Reaktion auf etwas sein, wie das bei Heuschnupfen der Fall ist.

Anzeige:
Er kann aber ebenso gut auf eine familiäre Veranlagung oder psychische Reize zurückzuführen sein. Nötig ist eine Röntgenaufnahme der Nasennebenhöhlen, da diese in ihrer Funktion nicht von der Nase zu trennen sind. Einseitiger, wasserklarer Schnupfen kann beispielsweise durch eine so genannte Liquorfistel (= Verbindungsgang zum Gehirnwasser) verursacht werden, bei fleischfarbigem oder blutigem Schnupfen muss allerdings immer die Möglichkeit einer bösartigen Geschwulst ausgeschlossen werden. Die Behandlung richtet sich dann, wie immer, nach der Diagnose.


Aktuelle Meldungen

pixabay / Daria-Yakovleva
© pixabay / Daria-Yakovleva

27.09.2021

Zimt: Vor- und Nachteile für die Gesundheit

Das Aroma von Zimt gestaltet sich absolut einzigartig.


national cancer Institute @rici / unsplash
© national cancer Institute @rici / unsplash

25.09.2021

Blockchain - Die Zukunft des Gesundheitswesens?

Geht es um Patienten, geht es um individuelle Geschichten.


pixabay / jarmoluk
© pixabay / jarmoluk

24.09.2021

Körperfett: Welcher Körperfettanteil ist wirklich gesund?

Körperfett stellt einen notwendigen und wertvollen Teil des menschlichen Körpers dar.


pexels / mastercowley
© pexels / mastercowley

23.09.2021

Unruhezustände - wodurch werden sie ausgelöst und wie kann man sie vermeiden?

Unser Lebensrhythmus besteht aus Anspannung und Entspannung.


pixabay / Alexandra_Koch
© pixabay / Alexandra_Koch

22.09.2021

Geburtstag feiern mit Jung und Alt

generationsübergreifendes, gemeinsames Feiern kennen die Meisten von Familienfeiern, wie dem 80. Geburtstag der Großmutter.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader