Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Desensibilisierung


Unter einer Desensibilisierung versteht man im Allgemeinen das Unempfindlichmachen eines Patienten.

Anzeige:
Das kommt vor allem bei Allergien zum Einsatz: Ist es beispielsweise durch die entsprechenden Hauttests gelungen, jene Substanz herauszufinden, welche die allergische Reaktion auslöst, kann man durch das Einspritzen kleinster Mengen des Allergens den Betroffenen wieder an den allergieauslösenden Stoff gewöhnen.
Das Immunsystem des Allergikers reagiert dann nicht mehr so stark oder sogar überhaupt nicht mehr darauf. Das bedeutet jedoch nicht, dass die allergische Veranlagung selbst beseitigt wurde, sondern lediglich die Überempfindlichkeit gelindert werden konnte. Eine Desensibilisierung dauert meist mehrere Jahre.


Aktuelle Meldungen

pexels / dominika-roseclay
© pexels / dominika-roseclay

28.11.2022

Wie funktioniert eine Gleitsichtbrille?

Brillen haben der Menschheit dabei geholfen, den Durchblick zu behalten.


pexels / gabriela-palai
© pexels / gabriela-palai

21.11.2022

Membranbekleidung – was ist Softshell?

Wenn Sie auf der Suche nach Membranbekleidung sind, welche verschiedene Outdoor-Abenteuer mitmacht, haben Sie sicher schon von Softshell gehört.


pexels / vo-thuy-tien
© pexels / vo-thuy-tien

18.11.2022

Wie wir mit gesunder Ernährung das Immunsystem stärken können

Gesunde Ernährung ist immer wichtig, aber gerade in den Wintermonaten, wenn die Erkältungszeit ist, können wir mit der Ernährung einiges für unsere Gesundheit tun.


pexels / lil-artsy
© pexels / lil-artsy

17.11.2022

Mit dem Rauchen aufhören: Diese Tipps können helfen

Rauchen gilt allgemein als sehr ungesund.


pexels / centre for ageing better
© pexels / centre for ageing better

16.11.2022

Gut zu Fuß in den eigenen vier Wänden durch eine Sturzprophylaxe

Stürze im Haushalt sind nicht zu unterschätzen, da sie ein enormes Verletzungspotenzial beinhalten.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader