Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Dialyse


Unter einer Dialyse versteht man eine künstliche Blutwäsche. Sie dient dazu, schädliche Stoffe aus dem Körper zu entfernen. Gesunde, funktionsfähige Nieren filtern giftige Stoffwechselprodukte aus dem Blut und scheiden sie mit dem Urin aus.

Anzeige:
Bei der Dialyse nimmt man den Nieren diese Aufgabe ab, indem man das Blut durch eine Membran schickt, welche bestimmte Stoffe filtriert. In der Regel unterscheidet man zwischen zwei unterschiedliche Dialyseverfahren; nämlich zwischen der Hämodialyse und zwischen der Peritonealdialyse: Hier dient das körpereigene Bauchfell als Membran, also Blutwäsche im eigenen Körper.
Häufiger ist die Hämodialyse. Hier wird ein Gerät mit einem Membranfilter außerhalb des Körpers verwendet.

Meistens findet die Dialyse in einem Dialysezentrum statt. Das bedeutet, dass die Patienten normalerweise mehrmals wöchentlich eine geraume Zeit dort zubringen müssen.


Aktuelle Meldungen

baranq / Shutterstock
© baranq / Shutterstock

15.11.2018

Krankheiten vorbeugen – so bleiben Sie möglichst fit

Wenn der Herbst mit Nässe und der Winter mit Kälte kommt, beginnt so langsam die Grippesaison.


Pixabay / Kjerstin_Michaela CC0
© Pixabay / Kjerstin_Michaela CC0

14.11.2018

Pille absetzen – Freie Bahn für Pickel!?

Hormone – so klein und doch haben sie schon in geringsten Mengen große Wirkung auf unseren Körper.


Pixabay / Free-Photos CC0
© Pixabay / Free-Photos CC0

13.11.2018

So verbessert man die Luftqualität in der Wohnung

Wie sehr der Mensch auf die Luft und Atmung angewiesen ist, zeigen schon diverse Redewendungen, die in der deutschen Sprache verankert sind.


Pixabay / tolmacho CC0
© Pixabay / tolmacho CC0

12.11.2018

Welche Mythen über Läuse gibt es?

Wissen ist Macht. Das gilt im Besonderen für gesundheitliche Zusammenhänge und hilft nicht zuletzt, sich gegen Läusemythen zu wappnen.


Pixabay / skeeze CC0
© Pixabay / skeeze CC0

09.11.2018

Kontaktlinsen statt Brille – Vor- und Nachteile

Zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtig- und Weitsichtigkeit, Hornhautverkrümmung oder Alterssichtigkeit greifen Menschen wahlweise zur Brille oder zu Kontaktlinsen.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader