Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Dranginkontinenz


Bei einer Dranginkontinenz zieht sich die Muskulatur der Blasenwand schon zusammen, obwohl sie noch nicht richtig gefüllt ist. Betroffene verspüren daher sehr schnell und häufig einen starken Harndrang und müssen zur Toilette.

Anzeige:
Eine Dranginkontinenz tritt überwiegend bei Frauen auf und ist auf eine Schwäche der Schließmuskulatur der Harnröhre zurückzuführen. Dadurch geht selbst bei leichter Belastung, wie etwa Husten, Lachen und Niesen, unkontrolliert Urin ab.

Bevor der Arzt sich für eine Behandlung der Dranginkontinenz entscheidet, wird er mit Hilfe eines Ultraschallgerätes die Blase genau untersuchen. Außerdem wird er vorher durch eine Blutanalyse Infektionen und Entzündungen ausschließen wollen.

Handelt es sich laut Diagnose tatsächlich um eine Dranginkontinenz, bilden  Blasentraining zur Funktionsstärkung und die medikamentöse Behandlung die beiden Hauptpfeiler. Die verabreichten Medikamente verhindern gewöhnlich das frühzeitige Zusammenziehen der Blasenmuskulatur.


Aktuelle Meldungen

pexels / rodnae-productions
© pexels / rodnae-productions

22.09.2022

Weihnachtsfeier 2022 - Trends bei Firmen

Haben Sie sich schon Gedanken über Ihre Firmen-Weihnachtsfeier gemacht?


pixabay / silviarita
© pixabay / silviarita

21.09.2022

Ernährung als Heilmittel: Gesunder Darm, gesunder Körper

Der Darm ist eines der wichtigsten Organe im menschlichen Körper.


pexels / nataliya-vaitkevich
© pexels / nataliya-vaitkevich

20.09.2022

Gesund werden mit Cannabisprodukten

Mehr und mehr Menschen achten mittlerweile auf ihre eigene Gesundheit.


pexels / belle-co
© pexels / belle-co

19.09.2022

Gesund und glücklich durch das Leben

In jungen Jahren wird die Gesundheit immer als Selbstverständlichkeit gesehen.


pexels / polina-tankilevitch
© pexels / polina-tankilevitch

09.09.2022

Infektionen nachweisen: Wie funktionieren Tests wirklich?

Spätestens seit der Corona-Pandemie ist bereits jeder einmal mit Tests für Infektionen in Berührung gekommen.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader