Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Dupuytren


Der so genannte Dupuytren ist eine krankhafte Veränderung an der Handinnenfläche, bei der entweder ein- oder auch beidseitig das Bindegewebe rund um die Fingersehnen wächst. Als Folge können die Finger nicht mehr frei gestreckt werden, da durch die Wucherungen die Bewegungsabläufe eingeschränkt werden.

Anzeige:
Meist tritt diese Krankheit nach dem 50. Lebensjahr auf, wobei Männer deutlich häufiger als Frauen betroffen sind. Die Ursache dieser Erkrankung ist noch nicht zweifelsfrei geklärt. Die Behandlung erfolgt durch eine frühzeitige Operation durch einen erfahrenen Handchirurgen.


Aktuelle Meldungen

pixabay / Alexandra_Koch
© pixabay / Alexandra_Koch

22.09.2021

Geburtstag feiern mit Jung und Alt

generationsübergreifendes, gemeinsames Feiern kennen die Meisten von Familienfeiern, wie dem 80. Geburtstag der Großmutter.


pixabay / sabinevanerp
© pixabay / sabinevanerp

21.09.2021

Pflegegrad 1 einer pflegebedürftigen Person

Pflegebedürftige Menschen sind in unterschiedliche Kategorien eingeteilt.


pixabay / TheUjulala
© pixabay / TheUjulala

20.09.2021

9 gute Gründe für einen Saunabesuch

Viele Menschen lieben das Saunieren


pixabay / matthiasboeckel
© pixabay / matthiasboeckel

17.09.2021

Pommes gesünder zubereiten

Sind Pommes sehr fetthaltige Kalorienbomben? Ja und nein, denn unsere raffinierten Tipps zeigen Ihnen, wie Sie die knusprigen Kartoffelstäbchen gesund und ohne Reue genießen können.


pixabay / Gentle07
© pixabay / Gentle07

16.09.2021

Zahnschiene helfen nicht nur der Optik, sondern auch der Gesundheit

Zahnschiene helfen nicht nur der Optik, sondern auch der Gesundheit.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader