Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Frühjahrsmüdigkeit


Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei der Frühjahrsmüdigkeit um eine Abgeschlagenheit, die viele Menschen zu Beginn des Frühjahrs befällt. Allerdings sind die Ursachen der Massenschlappheit noch nicht geklärt.

Ein Ansatz ist die These, dass die steigenden Temperaturen die Gefäße weiten und somit der Blutdruck absingt. Eine weitere Möglichkeit ist, dass die hormonelle Umstellung im Körper müde macht. Bei vielen Menschen sind aber auch die Vitamin- und Vitalstoffreserven aufgebraucht, da sie über den Winter hinweg nicht genügend Obst gegessen haben.

Anzeige:
Der Frühjahrsmüdigkeit muss man sich aber nicht kampflos ergeben. Achten Sie auf reichlich frisches Obst und Gemüse, führen Sie Ihrem Körper genügend Flüssigkeit zu und bewegen Sie sich regelmäßig an der frischen Luft.

Bei Beschwerden, die an eine Frühjahrsmüdigkeit erinnern, wird oft gerade bei älteren Menschen nicht an die Mangelernährung gedacht. Die Gabe von Trinknahrung über einige Wochen wirkt hier wahre Wunder.

Auch muss an die Schilddrüse gedacht werden: Manchmal fehlt ihr einfach Jod oder es liegt eine Unterfunktion vor mit gerade noch normalen Blutwerten. Hier hilft dann die Gabe eines niedrig dosierten Schilddrüsenhormons.


Aktuelle Meldungen

pixabay / derneuemann
© pixabay / derneuemann

23.01.2023

Chlamydien-Infektion – das sind die Symptome

Eine Infektion mit Chlamydien zählt mittlerweile zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten weltweit.


pexels / curtis-adams
© pexels / curtis-adams

17.01.2023

Badlüfter – Schimmel und Feuchtigkeit gehören der Vergangenheit an

Feuchtigkeit im Badezimmer ist eine logische Schlussfolgerung und lässt sich natürlich auf Dauer nicht verhindern.


pixabay / Alexandra_Koch
© pixabay / Alexandra_Koch

16.01.2023

Kann man FFP2 Masken wiederverwenden?

FFP2 Masken gehörten vor allem in den letzten zwei Jahren zum Alltag der Menschen.


pixabay / jarmoluk
© pixabay / jarmoluk

05.01.2023

Bioimpedanzanalyse: Wie man den Körperfettanteil und Muskelmasse misst

Bioimpedanzanalyse (BIA) ist eine Technik, die verwendet wird, um den Körperfettanteil und die Muskelmasse eines Menschen zu messen.


pixabay / Jeff W
© pixabay / Jeff W

30.12.2022

Cannabis als Medizin: Risikofreie Pflanze oder gefährliche Droge?

Die Legalisierung von Cannabis schreitet in Europa Stück für Stück voran.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader