Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Gicht


Die Gicht ist eine entzündliche Gelenkerkrankung, welche durch die Ablagerung von Harnsäurekristallen in den Gelenken hervorgerufen wird. Dabei handelt es sich nur selten um die Form der primären Gicht, von welcher man spricht, wenn es sich um einen angeborenen Enzymdefekt im Purinstoffwechsel handelt.

Anzeige:
Weitaus häufiger kommt es zur sekundären Gicht, bei der die Ursache entweder eine Überernährung mit purinhaltigen Lebensmitteln sein kann (etwa Innereien), aber auch reichlicher Alkoholgenuss, Nierenfunktionsstörungen oder die Einnahme bestimmter Medikamente kommen als Auslöser in Frage.

Eine Gicht kann Jahre lang unbemerkt, das heißt ohne jegliche Symptome bestehen. Die Diagnose stellt der Arzt unter anderem durch die Überprüfung des Harnsäurespiegels im Blut, aber auch schmerzhafte Bewegungseinschränkungen, Überwärmungen und lokale Rötungen können auf einen Gichtanfall hinweisen.

Die Behandlung muss an verschiedenen Fronten einsetzen: Dazu gehört beispielsweise die Ernährung, aber auch Medikamente wie beispielsweise Allopurinol. Beim akuten Gichtanfall helfen kühlende Umschläge, Hochlagerung der betroffenen Gelenke und starke Schmerzmittel.

 


Aktuelle Meldungen

pexels / oswaldoruiz CC0
© pexels / oswaldoruiz CC0

21.06.2021

Zahnärzte in der Corona Pandemie

Die Patientinnen und Patienten bei Zahnärzten fragen sich in der aktuellen Situation, ob sie den geplanten Zahnarzttermin trotz der COVID-19-Pandemie wahrnehmen können.


pixabay / Mareefe
© pixabay / Mareefe

18.06.2021

Beauty selbst gemacht

Die eigene Schönheit zu hegen und zu pflegen ist gar nicht einmal so schwer wie vielleicht ursprünglich gedacht.


pixabay / kim_hester
© pixabay / kim_hester

17.06.2021

Natürliche Mittel zur Genesung von Hunden

Ähnlich wie in der Humanmedizin ist auch der Fortschritt in der Veterinärmedizin verantwortlich dafür, dass die Behandlung heute um einiges besser ist, als es noch vor einigen Jahrzehnten der Fall war.


pixabay / Shutter_Speed
© pixabay / Shutter_Speed

15.06.2021

Noch nicht vorbei: Warum Schnelltests und Co. relevant bleiben

Hoffnung keimt auf. Hoffnung darauf, dass Corona bald eine ferne Erinnerung sein wird. Alles wie früher, nur ein Traum, mehr nicht.


pixabay / cenczi
© pixabay / cenczi

09.06.2021

Die Bedeutung einer Pollenallergie

Eine Pollenallergie wird auch als Heuschnupfen bezeichnet und ist die häufigste Form unter den Allergien.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader