Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Harnwegsinfektion


Als eine Harnwegsinfektion wird eine Entzündung der ableitenden Harnwege bezeichnet. Sie wird meist durch Bakterien, häufig durch Darmbakterien, hervorgerufen.

Anzeige:
Die Ursache für einen Harnwegsinfekt sind häufig falsch ausgeführte Hygienemaßnahmen: So sollten sich Frauen und Mädchen nach dem Stuhlgang immer in Richtung nach hinten zum Rücken abwischen und nicht nach vorne in Richtung Scheide, um zu verhindern, dass Darmbakterien in den Harnleiter gelangen.

Weitere Auslöser können Unterkühlung, sexuelle Aktivität, Abwehrschwäche, Schwangerschaft, Harnabflussstörungen, sowie Stoffwechselerkrankungen sein. Typische Symptome bei einem Harnwegsinfekt sind erschwertes und schmerzhaftes Wasserlassen, häufiger Drang zum Wasserlassen bei nur geringer Harnmenge, Schmerzen über dem Schambein, sowie erhöhte Temperatur und Schmerzen in der Nierengegend, falls die Nieren betroffen sein sollten.

Die Behandlung erfolgt meist durch die Gabe eines Antibiotikums und einer stark erhöhten Trinkmenge, sollten andere Faktoren wie etwa eine Harnabflussstörung (Harnsteine) beteiligt sein, gilt es diese zu beseitigen.


Aktuelle Meldungen

pixabay / anna3416
© pixabay / anna3416

26.10.2021

Massage: Die wichtigsten Wirkungen

Es gibt viele Menschen, die bereits selbst in den Genuss der lindernden und heilenden Wirkungen einer entspannenden Massage kommen durften.


pixabay / pixel2013
© pixabay / pixel2013

25.10.2021

Vitamin C Quellen im Winter

Im Sommer können die meisten Menschen von Aprikosen, Rhabarber und frischen Beeren kaum genug bekommen.


pixabay / silviarita
© pixabay / silviarita

24.10.2021

Gesteigertes Gesundheitsbewusstsein der Deutschen

Das gesteigerte Gesundheitsbewusstsein der Deutschen lässt sich anhand vieler verschiedener Faktoren nachweisen.


pixabay / slavoljubovski
© pixabay / slavoljubovski

23.10.2021

Das hilft Schwangeren bei Haarausfall wirklich

Schwanger zu sein, ist eine dieser unvergleichbaren Erfahrungen, an dessen Ende das Leben eines neuen Menschen steht.


pixabay / lukasbieri
© pixabay / lukasbieri

22.10.2021

Mediterrane Küche: Darum macht sie nicht dick

Die Grundlage der italienischen Küche, die von zahlreichen Gourmets rund um die Welt in höchstem Maße geschätzt wird, bilden zweifelsfrei die oft verteufelten Kohlenhydrate.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader