Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Heilwasser


Das Heilwasser hat dem Mineralwasser jene Eigenschaft voraus, dass ihm heilende und sogar vorbeugende Qualitäten zugeschrieben werden.
Je nach Zusammensetzung des Heilwassers eignet es sich zur Behandlung verschiedener Krankheiten und Beschwerden. So ist zum Beispiel calciumreiches Heilwasser geeignet zur Vorbeugung und Behandlung von Osteoporose.
Um tatsächlich eine Wirkung zu erzielen, muss man auch einiges davon trinken, nämlich etwa 1,5 Liter täglich, natürlich neben der empfohlenen Trinkmenge von zwei Litern. Heilwasser sollte man jedoch nicht auf eigene Faust einsetzen, denn die dort enthaltenen Inhaltsstoffe können oft mehr ausrichten, als man denkt. Sprechen Sie sich deshalb zuvor immer mit einem Arzt ab.

Anzeige:

Aktuelle Meldungen

Pixabay / mohamed_hassan
© Pixabay / mohamed_hassan

27.10.2021

Häufigste Krebsarten und ihre Ursachen

Nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind Krebsleiden die häufigste Todesursache.


pixabay / anna3416
© pixabay / anna3416

26.10.2021

Massage: Die wichtigsten Wirkungen

Es gibt viele Menschen, die bereits selbst in den Genuss der lindernden und heilenden Wirkungen einer entspannenden Massage kommen durften.


pixabay / pixel2013
© pixabay / pixel2013

25.10.2021

Vitamin C Quellen im Winter

Im Sommer können die meisten Menschen von Aprikosen, Rhabarber und frischen Beeren kaum genug bekommen.


pixabay / silviarita
© pixabay / silviarita

24.10.2021

Gesteigertes Gesundheitsbewusstsein der Deutschen

Das gesteigerte Gesundheitsbewusstsein der Deutschen lässt sich anhand vieler verschiedener Faktoren nachweisen.


pixabay / slavoljubovski
© pixabay / slavoljubovski

23.10.2021

Das hilft Schwangeren bei Haarausfall wirklich

Schwanger zu sein, ist eine dieser unvergleichbaren Erfahrungen, an dessen Ende das Leben eines neuen Menschen steht.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader