Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Herzfehler


Bei einem Herzfehler unterscheidet man grundsätzlich, ob er funktionaler, erworbener, oder angeborener Natur ist.

Anzeige:
Bei funktionalen Herzstörungen ist der Auslöser meist in Veränderungen des vegetativen Nervensystems zu finden, wobei die Beschwerden oft wieder rückbildungsfähig sind.

Erworbene Herzfehler sind meist durch Herzklappenentzündungen im Zusammenhang mit rheumatischen Erkrankungen entstanden.

Angeborene Herzfehler gehören zu den häufigsten „Behinderungen“ bei Kindern. Etwa 10 von 1000 Kindern kommen mit einem Herzfehler zur Welt. Es kann sich dabei beispielsweise um ein Loch in der Scheidewand handeln, aber auch um Fehlbildungen der Herzklappen. Die Ursache des angeborenen Herzfehlers kennt man oft gar nicht.
Es kann sich dabei entweder um genetische Defekte, aber auch um Fehlverhalten während der Schwangerschaft handeln, wie es etwa bei übermäßigem Alkoholkonsum oder bei der Einnahme bestimmter Medikamente (Appetitszügler) der Fall wäre.

Aber auch Infektionen während der Schwangerschaft (z. B Röteln) können einen Herzklappenfehler beim Kind bewirken. Meist werden diese Fehlbildungen bereits innerhalb der ersten Lebensmonate oder Jahre operativ korrigiert. In manchen Fällen werden die operativen Eingriffe schon am Ungeborenen, im Leib der Mutter, vorgenommen.


Aktuelle Meldungen

pixabay / derneuemann
© pixabay / derneuemann

23.01.2023

Chlamydien-Infektion – das sind die Symptome

Eine Infektion mit Chlamydien zählt mittlerweile zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten weltweit.


pexels / curtis-adams
© pexels / curtis-adams

17.01.2023

Badlüfter – Schimmel und Feuchtigkeit gehören der Vergangenheit an

Feuchtigkeit im Badezimmer ist eine logische Schlussfolgerung und lässt sich natürlich auf Dauer nicht verhindern.


pixabay / Alexandra_Koch
© pixabay / Alexandra_Koch

16.01.2023

Kann man FFP2 Masken wiederverwenden?

FFP2 Masken gehörten vor allem in den letzten zwei Jahren zum Alltag der Menschen.


pixabay / jarmoluk
© pixabay / jarmoluk

05.01.2023

Bioimpedanzanalyse: Wie man den Körperfettanteil und Muskelmasse misst

Bioimpedanzanalyse (BIA) ist eine Technik, die verwendet wird, um den Körperfettanteil und die Muskelmasse eines Menschen zu messen.


pixabay / Jeff W
© pixabay / Jeff W

30.12.2022

Cannabis als Medizin: Risikofreie Pflanze oder gefährliche Droge?

Die Legalisierung von Cannabis schreitet in Europa Stück für Stück voran.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader