Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Herzinfarkt


Der Herzinfarkt ist in Deutschland immer noch Todesursache Nummer eins.
Er ist die Folge fortschreitender Gefäßverkalkung (Arteriosklerose), die oft schon Jahrzehnte vor dem schockierenden Ereignis begonnen hat. So kommt es beim Herzinfarkt zum Aufbrechen einer Ablagerung in einer Herzkranzarterie.
Der anschließende Reparaturmechanismus der Blutplättchen (Thrombozyten) führt zu einer mangelnden Durchblutung des Herzmuskels und auf diese Weise zum Absterben des betroffenen Gewebes.

Anzeige:
In den meisten Fällen kündigt sich der Herzinfarkt im Vorfeld durch unspezifische Symptome, wie etwa Schwächegefühle, Herzschmerzen und Müdigkeit an, später kommt es zu Schmerzen im linken Arm und im Oberbauch.

Im akuten Geschehen leiden die Betroffenen unter Todesangst, Schweißausbrüchen, Atemnot, aber auch unter unkontrolliertem Stuhlabgang und Übelkeit.

Bei einem Herzinfarkt besteht Lebensgefahr, weswegen man schnell handeln muss. Meist ist es notwendig, den Patienten ins Krankenhaus einliefern zu lassen, wo er nicht nur unter intensiver Beobachtung steht, sondern dort werden gegebenenfalls chirurgische Maßnahmen (Ballonkatheter) vorgenommen. Danach muss der Patient sich noch lange schonen und nicht selten sein gesamtes Leben herzfreundlich verändern.


Aktuelle Meldungen

pixabay / silviarita
© pixabay / silviarita

24.10.2021

Gesteigertes Gesundheitsbewusstsein der Deutschen

Das gesteigerte Gesundheitsbewusstsein der Deutschen lässt sich anhand vieler verschiedener Faktoren nachweisen.


pixabay / slavoljubovski
© pixabay / slavoljubovski

23.10.2021

Das hilft Schwangeren bei Haarausfall wirklich

Schwanger zu sein, ist eine dieser unvergleichbaren Erfahrungen, an dessen Ende das Leben eines neuen Menschen steht.


pixabay / lukasbieri
© pixabay / lukasbieri

22.10.2021

Mediterrane Küche: Darum macht sie nicht dick

Die Grundlage der italienischen Küche, die von zahlreichen Gourmets rund um die Welt in höchstem Maße geschätzt wird, bilden zweifelsfrei die oft verteufelten Kohlenhydrate.


unsplash / naipo-de
© unsplash / naipo-de

14.10.2021

Massagesessel gegen Rückenschmerzen: Was können sie wirklich?

Viele Deutsche leiden unter Rückenschmerzen und schmerzhaften Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich.


pexels / shvets-production
© pexels / shvets-production

13.10.2021

Schlafstörungen: Was können die Ursachen sein?

Nahezu jeder Mensch erlebt ab und zu kurzfristige Schlafprobleme, die lediglich einige Tage anhalten, beispielsweise in belastenden Situationen, im Zuge einer Erkältung oder in besonders stressigen Phasen des Lebens.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader