Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Herzrhythmusstörungen


Herzrhythmusstörungen hat wahrscheinlich jeder von uns schon einmal gehabt. Davon spricht man dann, wenn die Herzschlagfolge andauernd oder regelmäßig wiederkehrend gestört wird. Soweit keine organischen Ursachen zu finden sind, kann es sich auch um Kalium- oder Magnesiummangel handeln.

Anzeige:
Aber auch Sauerstoffmangel oder bestimmte Medikamente kommen als Auslöser in Frage. Herzrhythmusstörungen können auch im Zusammenhang mit Herzmuskelentzündungen oder auch anderen Herzmuskelerkrankungen auftreten. Auch Vergiftungen kommen als Ursache in Frage.

Herzrhythmusstörungen können sich nicht nur durch fühlbares Herzstolpern oder Herzaussetzer äußern, sondern auch durch Schwindel oder sogar durch Bewusstlosigkeit. Die Behandlung richtet sich wie so oft nach der Ursache.


Aktuelle Meldungen

pixabay / DanaTentis CC0
© pixabay / DanaTentis CC0

11.10.2018

Winterdepression

Wenn die Tage kürzer werden, sinkt mit den Temperaturen oft auch die Stimmung.


pixabay / beachbodydc CC0
© pixabay / beachbodydc CC0

09.10.2018

Fitnesstraining für Zuhause – oder doch besser ins Studio?

Oft stellt man sich die Frage: Wo kann ich besser trainieren? Im Studio an Geräten oder doch lieber Zuhause im Wohnzimmer?


pixabay / Free-Fotos CC0
© pixabay / Free-Fotos CC0

08.10.2018

Gesundheit für die Augen mit einem guten Augenspray

Für Patienten, die unter trockenen Augen leiden, werden Augentropfen oder Augensprays empfohlen.


pixabay / langll CC0
© pixabay / langll CC0

05.10.2018

Kalte Jahreszeit: Erkältungen vorbeugen und das Immunsystem stärken

Wenn es draußen kälter wird, rollt die erste Erkältungswelle der Saison auf uns zu.


123RF / kzenon
© 123RF / kzenon

27.09.2018

Von EMS bis TRX - das passende Fitnesstraining finden

Jedes Jahr werden neue Methoden vorgestellt, die dabei helfen sollen, Muskeln aufzubauen und fit zu werden.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader