Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Immunsystem


Wir alle sind im Alltag von unzähligen Erregern, wie zum Beispiel Viren, Bakterien und Pilzen, umgeben. Manche von ihnen können für uns sogar lebensbedrohlich sein. Um diese Gefahr von uns abzuwenden, hat unser Körper ein ausgeklügeltes Abwehrsystem entwickelt, dessen erste Schutzbarriere unsere Haut und Schleimhäute sind.

Anzeige:
Sollten es gewisse Erreger schaffen, diesen Schutzwall zu überwinden, müssen sie von unserem Immunsystem bekämpft werden.
Unser Immunsystem setzt sich aus einer Einheit von Eiweißkörpern, Organen und Zellen zusammen, deren Aufgabe es ist, körperfremde Zellen zu erkennen und unschädlich zu machen. Auf diese Weise sollen die lebenswichtigen Funktionen unseres Körpers aufrechterhalten werden.

Damit das Immunsystem reibungslos funktioniert, muss vor allem seine Fähigkeit, körpereigene von körperfremden Substanzen zu unterscheiden, vollends gegeben sein. Ist diese Fähigkeit gestört, kann es beispielsweise zur Ausbildung von Allergien oder Autoimmunerkrankungen kommen.
Bei der Abwehr von Krankheitserregern stehen unserem Immunsystem zum einen die so genannte „spezifische Abwehr“ und die „unspezifische Abwehr“ zur Verfügung. Letzteres, die unspezifische Abwehr, ist angeboren und richtet sich gegen alle Fremdlinge im Körper.
Die Spezifische Abwehr jedoch, hat der Mensch im Laufe seines Lebens durch den Kontakt mit verschiedenen Krankheiten erworben: Dadurch haben sich Antikörper gebildet, sie sind in der Lage, bestimmte Krankheitserreger zu erkennen und gezielt zu bekämpfen.

Aber nicht nur Eindringlinge von Außen hält unser Immunsystem in Schach, auch im Körper kann es entartete Zellen erkennen und somit beispielsweise die Entstehung von Krebs verhindern. Ein tatkräftiges, gesundes Immunsystem ist also die erste Voraussetzung für ein langes Leben. Es lohnt sich ihm durch eine gesunde Ernährung, regelmäßigen Sport und Stressminimierung unter die Arme zu greifen.


Aktuelle Meldungen

pixabay / lindsayfox CC0
© pixabay / lindsayfox CC0

23.07.2019

Umstieg auf die E-Zigarette – was ist zu beachten?

Der Sommer hat seinen Zenit schon überschritten und für Balkonraucher geht es bald wieder los: Die Entspannungszigarette wird zur Zitterpartie, es ist viel zu kalt, oft nass und einfach nur ungemütlich.


Pixabay / herbalhemp
© Pixabay / herbalhemp

18.07.2019

CBD-Öl: Hanfprodukt mit zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen

Cannabidiolöl ist in aller Munde. Die Kraft der Natur wird in einem einfachen Öl vereint, welches Ihnen bei der Regenration oder Sicherstellung Ihrer Gesundheit helfen kann.


pixabay / Pexels
© pixabay / Pexels

16.07.2019

Erektile Dysfunktion – Was hilft generell?

Die Impotenz oder Erektile Dysfunktion ist verbreiteter als allgemein angenommen. Sie betrifft auch nicht nur ältere Männer, sondern zunehmend unter Vierzigjährige. Wie äußert sich und was hilft tatsächlich bei Erektiler Dysfunktion?


pixabay / rexmedlen
© pixabay / rexmedlen

16.07.2019

CBD – Wirkung und Anwendung

Cannabidiol (CBD) ist schon längst kein unbekannter Begriff mehr. Das CBD, neben dem THC, ist eines der bekanntesten Wirkstoffe der Hanfpflanze. CBD ist ein Cannabinoid, welches jedoch nicht psychoaktiv ist und somit legal erworben werden kann.


pixabay / stevepb
© pixabay / stevepb

15.07.2019

Sollte man bei gesteigerter körperlicher Aktivität mehr Kalorien zu sich nehmen?

Das Kalorienzählen ist eine der beliebtesten Methoden, um Gewicht zu verlieren. Angespornt von dem Gedanken, abzunehmen und sein körperliches Ideal zu erreichen, versuchen täglich Tausende Deutsche durch das Zählen und die Reduzierung der aufgenommenen Kalorien Gewicht zu verlieren.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader