Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Krampfadern


Unser Körper wird von einem System von Arterien und Venen durchzogen. So ist es auch in den Beinen. Für den Bluttransport in den Venen, die für den Rücktransport des Blutes zum Herz zuständig sind, sind nicht die Pumpkraft des Herzens zuständig, sondern die Muskelbewegungen und die Klappen in den Venen selbst.

Anzeige:
Die Klappen verhindern den Rückfluss des Bluts in den Venen. Wenn die Venenklappen nicht mehr reibungslos funktionieren, staut sich das Blut in den Venen. Die Wände der Blutgefäße geben dem erhöhten Druck nach und wölben sich, es kommt zu den für Krampfadern typischen Erweiterungen.

Oft treten auch Veränderungen der Haut in den betroffenen Regionen auf, wie beispielsweise Pigmentveränderungen oder offene Stellen am Bein.

Bevor Krampfadern sichtbar werden, können Beschwerden wie etwa müde und geschwollene Beine sowie stechende Schmerzen auf das Venenleiden hinweisen. Bei der Entstehung von Krampfadern spielen erbliche Faktoren eine große Rolle. Sie sind aber nicht alleine für die Entstehung der Krampfadern verantwortlich.

Auch fehlerhafte Lebensgewohnheiten, wie Bewegungsmangel, Übergewicht und Ernährung sind Faktoren, welche die Gesundheit der Venen beeinflussen.

Auch wenn Krampfadern für viele Menschen zunächst nur ein kosmetisches Problem sind, sollten sie nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Denn der Blutrückstau in den Krampfadern kann schließlich zu Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe, zu offenen Beingeschwüren und auch zu Thrombosebildung führen.

Lassen Sie sie deshalb unbedingt behandeln.

Aktuelle Meldungen

© pixabay / Myriams-Foto CC0
© © pixabay / Myriams-Foto CC0

24.01.2019

Verursacht hohes Insulin Fettleibigkeit?

In unserem Körper passiert nichts durch Zufall. Jeder einzelne physiologische Prozess ist eine enge Orchestrierung der hormonellen Signale. Der Puls wird durch Hormone streng kontrolliert.


pixabay / lindsayfox CC0
© pixabay / lindsayfox CC0

23.01.2019

Sind E-Zigaretten wirklich gesünder?

Der deutsche Tabakmarkt befindet sich im Wandel. Für die Krebsforscher ist es immer noch ein trauriges Jubiläum. Denn seit 30 Jahren ist der 31. Mai Weltnichtrauchertrag.


pixabay / Sarah_Loetscher CC0
© pixabay / Sarah_Loetscher CC0

22.01.2019

Ist mein Partner ein Narzisst?

„Ich glaube, dass mein Partner ein Narzisst ist“. Diesen Satz hört man leider heute häufiger.


pixabay / moritz320 CC0
© pixabay / moritz320 CC0

21.01.2019

Die ungeliebte Hornhaut

Die Hornhaut wird nicht gern gesehen, weil sie als unansehnlich gilt und deswegen als Makel empfunden wird.


pixabay / andreas160578 CC0
© pixabay / andreas160578 CC0

18.01.2019

Unsere Gesundheit am Handgelenk - welche Daten nutzen Smartwatches und was geschieht damit?

Inzwischen haben wir uns schon so sehr daran gewöhnt, dass das Smartphone zu unserem Trainingspartner geworden ist, dass uns die Flut der gespeicherten Daten egal zu sein scheint.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader