Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Kurz- und Weitsichtigkeit


Unser Auge gleicht einer Hochleistungskamera. Und genauso wie sich die Kamera auf nah und fern einstellen muss, um scharfe Bilder zu machen, tun das unsere Augen.

Anzeige:
Eine besondere Rolle spielt dabei die Augenlinse. Sie sammelt die Lichtstrahlen und bündelt sie auf der Netzhaut. Dort entsteht dann ein scharfes Bild. Bei weit entfernten Objekten ist die Linse flach. Bei näher liegenden Gegenständen wölbt sich die Linse, und zwar so lange, bis ein scharfes Bild entsteht.

Sind nun einzelne Teile des Auges, die für gutes Sehen sorgen, nicht exakt aufeinander abgestimmt, kann es zu unscharfen Bildern kommen. Am häufigsten führt ein zu langer Augapfel zur Kurzsichtigkeit. Dabei sehen wir nah liegende Objekte scharf, aber weit Entferntes unscharf.

Das Gegenteil ist die Weitsichtigkeit. Hier ist meist der Augapfel zu kurz. Deshalb sieht man dann in der Ferne schärfer und in der Nähe unscharf.

Die klassische Brille und die Kontaktlinsen funktionieren wie eine Linse vor der Augenlinse. Sie verändern die Brechkraft des Lichtes. Das gleicht die Größe des Augapfels oder die Wölbung der Hornhaut aus.

Neuerdings ist es möglich, mit Operationen die Fehlsichtigkeit dauerhaft zu verbessern. Dabei wird entweder die Form der Hornhaut verändert (z. B. LASIK) oder eine neue beziehungsweise zusätzliche Kunststofflinse eingesetzt, die den jeweiligen Sehfehler korrigiert.

Aktuelle Meldungen

unsplash / naipo-de
© unsplash / naipo-de

14.10.2021

Massagesessel gegen Rückenschmerzen: Was können sie wirklich?

Viele Deutsche leiden unter Rückenschmerzen und schmerzhaften Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich.


pexels / shvets-production
© pexels / shvets-production

13.10.2021

Schlafstörungen: Was können die Ursachen sein?

Nahezu jeder Mensch erlebt ab und zu kurzfristige Schlafprobleme, die lediglich einige Tage anhalten, beispielsweise in belastenden Situationen, im Zuge einer Erkältung oder in besonders stressigen Phasen des Lebens.


pixabay / PublicDomainPictures
© pixabay / PublicDomainPictures

12.10.2021

Was ist eigentlich Diindolylmethan?

So mancher Leser, der sich mit Nahrungsergänzungsmitteln, Superfoods oder mit gesunder Ernährung beschäftigt, der ist sicherlich auch schon einmal über den Begriff Diindolylmethan gestolpert.


unsplash / joanna-kosinska
© unsplash / joanna-kosinska

10.10.2021

Warum eine zuckerarme Ernährung gesund ist

Zucker ist süß und lecker. Aus diesem Grund ist er heutzutage in nahezu allen fertigen Lebensmitteln enthalten, denn er lässt die Glückshormone tanzen und macht das Essen erst zu einem richtigen Genuss.


unsplash / yuris-alhumaydy
© unsplash / yuris-alhumaydy

09.10.2021

Arthrose und Sport: So schonen Sie Ihre Gelenke

Wenn die Gelenke schmerzen und jede Bewegung weh tut, haben die meisten Menschen nicht das Bedürfnis danach Sport zu treiben.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader