Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Legasthenie


Hinter dem medizinischen Begriff „Legasthenie“ verbirgt sich eine Lese-Rechtschreibschwäche. Betroffene haben Schwierigkeiten die gesprochene Sprache schriftlich umzusetzen.
Lernprozesse, welche das Lesen und Schreiben betreffen sind daher bei Legasthenikern sehr verlangsamt.

Anzeige:
Die Ursache für diese Lernschwäche ist noch sehr umstritten: Während finnische Forscher den Grund der Legasthenie in einer genetischen Veranlagung vermuten, gehen andere Wissenschaftler wiederum davon aus, dass die Wahrnehmung von Symbolen bei Legasthenikern anders abläuft.

Auf jeden Fall bedeutet das Vorliegen einer Legasthenie nicht, dass der Intelligenzquotient beeinträchtigt ist. Legasthenie ist keine Krankheit. Trotzdem kann und muss Legasthenie außerschulisch unter fachkundiger Anleitung behandelt werden. Denn Kinder, die an Legasthenie leiden, haben nicht selten mit Konzentrationsschwächen und auch psychischen Belastungen zu kämpfen.


Aktuelle Meldungen

pixabay / geralt CC0
© pixabay / geralt CC0

11.12.2018

Wenn Stress lebensbedrohlich wird

Unsere Welt ist so gestrickt, dass sich der Großteil der Menschen tagtäglich Stress zumutet.


pixabay / longleanna CC0
© pixabay / longleanna CC0

10.12.2018

Pflegegeld – für wen, wieviel und wofür

Das Pflegegeld ist eine monatliche Sozialleistung, die Pflegebedürftige von der gesetzlichen oder privaten Pflegeversicherung erhalten...


pixabay / rgerber CC0
© pixabay / rgerber CC0

03.12.2018

Moderne Zahntechnik bietet neue Möglichkeiten

In Medizin und Forschung hat es in den letzten Jahren enorme Fortschritte gegeben. Hinzu kommen ein verstärktes Gesundheitsbewusstsein und bessere Kenntnis in Gesundheits- oder Ernährungsfragen.


pixabay / derneuemann CC0
© pixabay / derneuemann CC0

29.11.2018

Chronische Darmkrankheiten zukünftig einfacher behandelbar?

Bisher ging die Wissenschaft davon aus, dass die auf der Darmschleimhaut befindlichen Zellen ausschließlich zur Produktion von Hormonen dienen.


pixabay / andreas160578 CC0
© pixabay / andreas160578 CC0

28.11.2018

Pflegegeld beantragen - Voraussetzungen und Tipps

Pflegebedürftige können - sofern sie selbst dazu in der Lage sind - bestimmen, ob sie sich von einem Familienmitglied oder einer sonstigen Person aus dem Umfeld, welche nachgewiesen keine professionelle Pflegeperson sein darf, pflegen lassen wollen.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader