Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Lichttherapie


Die Lichttherapie ist geeignet für Menschen, die in den Herbst- und Wintermonaten zur so genannten Winterdepression (saisonale) neigen.
Denn dieses spezielle Licht erhöht die Konzentration des Botenstoffs Serotonin im Gehirn, welches stimmungsaufhellend wirkt.

Anzeige:
Zur Durchführung der Lichttherapie sollten Sie sich täglich etwa eine halbe bis dreiviertel Stunde vor einen speziellen Lichtapparat setzten, der die Lichtverhältnisse eines hellen Frühlingstages imitiert. Die Lichtintensität beträgt etwa zwischen 2.500 und 10.000 Lux.
In der Netzhaut des Auges werden dann die Lichtreize in Nervenimpulse umgewandelt und dadurch kommt es zu dem erwünschten, antidepressiven Effekt. Da diese Art der Therapie keine Nebenwirkungen mit sich bringt, ist sie durchaus zu empfehlen.


Aktuelle Meldungen

pixabay / derneuemann
© pixabay / derneuemann

23.01.2023

Chlamydien-Infektion – das sind die Symptome

Eine Infektion mit Chlamydien zählt mittlerweile zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten weltweit.


pexels / curtis-adams
© pexels / curtis-adams

17.01.2023

Badlüfter – Schimmel und Feuchtigkeit gehören der Vergangenheit an

Feuchtigkeit im Badezimmer ist eine logische Schlussfolgerung und lässt sich natürlich auf Dauer nicht verhindern.


pixabay / Alexandra_Koch
© pixabay / Alexandra_Koch

16.01.2023

Kann man FFP2 Masken wiederverwenden?

FFP2 Masken gehörten vor allem in den letzten zwei Jahren zum Alltag der Menschen.


pixabay / jarmoluk
© pixabay / jarmoluk

05.01.2023

Bioimpedanzanalyse: Wie man den Körperfettanteil und Muskelmasse misst

Bioimpedanzanalyse (BIA) ist eine Technik, die verwendet wird, um den Körperfettanteil und die Muskelmasse eines Menschen zu messen.


pixabay / Jeff W
© pixabay / Jeff W

30.12.2022

Cannabis als Medizin: Risikofreie Pflanze oder gefährliche Droge?

Die Legalisierung von Cannabis schreitet in Europa Stück für Stück voran.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader