Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Magersucht


Magersucht ist eine Essstörung, die besonders Mädchen und junge Frauen im Alter von 12 bis 25 Jahren betrifft. Die Betroffenen halten gewöhnlich über einen langen Zeitrau hinweg  Diät oder nehmen überhaupt nichts zu sich. Auf diese Weise hungern sich viele Magersüchtige auf ein Gewicht von 45 aber auch 30 Kg herunter.

Anzeige:
Die Gründe hierfür können ganz unterschiedlich sein. Oft ist es eine Mischung aus Ängsten, seelischen Problemen, Konflikte in der Familie sowie ein gesellschaftliches Schönheitsideal. Umso weniger die Betroffenen wiegen, umso ernster wird die Situation: Magersucht kann tödlich enden.

Es gibt ein paar typische Verhaltensmerkmale, die eine Magersucht anzeigen können: Der Betroffene hat viel Gewicht verloren, ist schlank, fühlt sich aber dennoch viel zu dick. Er oder Sie isst nur sehr wenig und meidet dabei vor allem kalorienreiche Nahrung.
Die zugeführte Nahrung wird oft zerstückelt und in einem sehr langsamen Tempo gegessen. Magersüchtige betreiben häufig zusätzlich Extremsport und nehmen Appetitszügler, Abführ- und Entwässerungsmittel ein, um weiteres Gewicht zu reduzieren.

Es können sich schließlich auch körperliche Symptome äußern, wie beispielsweise Haarausfall, das Ausbleiben der Monatsperiode, Wachstumsverzögerungen sowie Unterzucker. Außerdem sind die Betroffenen meist depressiv und reizbar.

Da es sich bei diesem Krankheitsbild in erster Linie um eine seelische Störung handelt, ist eine psychologische Hilfestellung sinnvoll. Normalerweise ist zunächst ein Krankenhausaufenthalt notwendig, um das Idealgewicht wieder herzustellen.


Aktuelle Meldungen

unsplash / naipo-de
© unsplash / naipo-de

14.10.2021

Massagesessel gegen Rückenschmerzen: Was können sie wirklich?

Viele Deutsche leiden unter Rückenschmerzen und schmerzhaften Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich.


pexels / shvets-production
© pexels / shvets-production

13.10.2021

Schlafstörungen: Was können die Ursachen sein?

Nahezu jeder Mensch erlebt ab und zu kurzfristige Schlafprobleme, die lediglich einige Tage anhalten, beispielsweise in belastenden Situationen, im Zuge einer Erkältung oder in besonders stressigen Phasen des Lebens.


pixabay / PublicDomainPictures
© pixabay / PublicDomainPictures

12.10.2021

Was ist eigentlich Diindolylmethan?

So mancher Leser, der sich mit Nahrungsergänzungsmitteln, Superfoods oder mit gesunder Ernährung beschäftigt, der ist sicherlich auch schon einmal über den Begriff Diindolylmethan gestolpert.


unsplash / joanna-kosinska
© unsplash / joanna-kosinska

10.10.2021

Warum eine zuckerarme Ernährung gesund ist

Zucker ist süß und lecker. Aus diesem Grund ist er heutzutage in nahezu allen fertigen Lebensmitteln enthalten, denn er lässt die Glückshormone tanzen und macht das Essen erst zu einem richtigen Genuss.


unsplash / yuris-alhumaydy
© unsplash / yuris-alhumaydy

09.10.2021

Arthrose und Sport: So schonen Sie Ihre Gelenke

Wenn die Gelenke schmerzen und jede Bewegung weh tut, haben die meisten Menschen nicht das Bedürfnis danach Sport zu treiben.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader