Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Mallorca-Akne


Bei der Mallorca-Akne handelt es sich um eine Hautreaktion, die hauptsächlich durch Pusteln, Juckreiz und Knötchen gekennzeichnet ist. Ausgelöst wird sie gewöhnlich durch eine Kombination aus UV-Strahlung (vor allem der UV-A-Anteil) und verschiedenen Substanzen, welche in fetthaltigen Sonnenschutzmitteln enthalten sind.

Anzeige:
Durch die Sonneneinwirkung bilden sich auf der Haut so genannte „Freie Radikale“, die Verbindungen mit anderen Substanzen bilden können. Als Folge kommt es zu einer Entzündungsreaktion. Häufig sind Menschen betroffen, die ohnehin schon zu fettiger Haut und Akne neigen.

Um der Entstehung einer Mallorca-Akne vorzubeugen, sollten daher fettfreie Sonnenschutzmittel mit hohem UV-B und UV-A –Schutz verwendet werden. Eben wie erwähnt vor allem dann, wenn das Hautbild bereits problematisch ist.

Gewöhnen Sie die Haut nur langsam an die Sonnenbestrahlung und übertreiben Sie es nicht. Vor einem Urlaub in wärmeren, sonnigen Gebieten ist die Einnahme von Vitamin E und Betakarotin sinnvoll, da diese Substanzen über die Eigenschaft verfügen, freie Radikale binden zu können.

Auch so genannte „After-Sun-Präparate“ sollten fettfrei sein. Sollte es bereits zur Ausbildung der Mallorca-Akne gekommen sein, ist es wichtig, weitere Sonnenbestrahlung zu vermeiden. Die Einnahme von „Antihistaminika“ (Anti-Allergie-Mittel) hilft den Juckreiz zu lindern.


Aktuelle Meldungen

unsplash / naipo-de
© unsplash / naipo-de

14.10.2021

Massagesessel gegen Rückenschmerzen: Was können sie wirklich?

Viele Deutsche leiden unter Rückenschmerzen und schmerzhaften Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich.


pexels / shvets-production
© pexels / shvets-production

13.10.2021

Schlafstörungen: Was können die Ursachen sein?

Nahezu jeder Mensch erlebt ab und zu kurzfristige Schlafprobleme, die lediglich einige Tage anhalten, beispielsweise in belastenden Situationen, im Zuge einer Erkältung oder in besonders stressigen Phasen des Lebens.


pixabay / PublicDomainPictures
© pixabay / PublicDomainPictures

12.10.2021

Was ist eigentlich Diindolylmethan?

So mancher Leser, der sich mit Nahrungsergänzungsmitteln, Superfoods oder mit gesunder Ernährung beschäftigt, der ist sicherlich auch schon einmal über den Begriff Diindolylmethan gestolpert.


unsplash / joanna-kosinska
© unsplash / joanna-kosinska

10.10.2021

Warum eine zuckerarme Ernährung gesund ist

Zucker ist süß und lecker. Aus diesem Grund ist er heutzutage in nahezu allen fertigen Lebensmitteln enthalten, denn er lässt die Glückshormone tanzen und macht das Essen erst zu einem richtigen Genuss.


unsplash / yuris-alhumaydy
© unsplash / yuris-alhumaydy

09.10.2021

Arthrose und Sport: So schonen Sie Ihre Gelenke

Wenn die Gelenke schmerzen und jede Bewegung weh tut, haben die meisten Menschen nicht das Bedürfnis danach Sport zu treiben.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader