Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Mandelentzündung


Eine Mandelentzündung ist häufig die Dreingabe einer Erkältung, Grippe oder auch das Symptom eines bakteriellen Infektes. Gewöhnlich erkennt man eine Mandelentzündung durch Rötungen und Schwellungen des Rachens sowie des Gaumenzäpfchens.
Außerdem leidet der Betroffene unter starken Schluckbeschwerden, schmerzende und geschwollene Lymphknoten in der Kiefergegend, gegebenenfalls auch an Schüttelfrost und Fieber. Dabei können auf den Mandeln kleine weiße „Stippchen“ zu erkennen sein.

Anzeige:
Im Falle von bakteriellen Infektionen sind die Mandeln häufig auch mit Eiter belegt. Der Arzt erhält durch eine so genannte „Blutsenkung“ Auskunft über die Schwere der Entzündung und auch andere Informationen über die Art des Infektes.

Normalerweise wird eine Mandelentzündung mit einem Antibiotikum behandelt. Bei chronischen Mandelentzündungen kann es sinnvoll sein, die Mandeln operativ zu entfernen. Diese Möglichkeit sollte allerdings gut überdacht werden, da die Mandeln im gesunden Zustand wichtige Abwehrfunktionen im Körper übernehmen.

Mittlerweile gibt es eine Reihe von pflanzlichen Präparaten, welche die Entzündung alternativ bekämpfen können. Dazu gehören immunstimulierende Echinacea-Präparate, Umkaluabo, Salbeitee und Kaffeekohle (eine Prise gelöst in Gurgelwasser).


Aktuelle Meldungen

unsplash / Ilona Frey
© unsplash / Ilona Frey

30.06.2022

Das hilft bei schwitzigen Händen

Für die meisten Menschen sind ständig schwitzige Hände sehr unangenehm und sie suchen deshalb eine Lösung, die schnell und wirksam helfen kann.


pixabay / ErikaWittlieb_
© pixabay / ErikaWittlieb_

29.06.2022

So gesund sind Wasserbetten

Wasserbetten sind der ultimative Luxus, denn statt mit simplem Stoff und Federkernen ist die Matratze jetzt mit Wasser gefüllt. Das führt zu einem einmaligen Schlaferlebnis.


pixabay / PICNIC-Foto-Soest
© pixabay / PICNIC-Foto-Soest

29.06.2022

Worauf ist bei Omega-3-Quellen zu achten?

Omega-3-Fettsäuren sind von essenzieller Bedeutung im Stoffwechsel der Menschen. Sie halten beispielsweise die Zellhüllen im menschlichen Körper elastisch.


pexels / karolina-grabowska
© pexels / karolina-grabowska

28.06.2022

Was hilft bei Rückenschmerzen?

Die Schmerzen im Rücken gehören zu den häufigsten Beschwerden.


pexels / andrea-piacquadio
© pexels / andrea-piacquadio

27.06.2022

Besser schlafen: Mit diesen Tipps gelingt der erholsame Schlaf

Ein gesunder und erholsamer Schlaf darf keinesfalls unterschätzt werden.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader