Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Melanom


Das Melanom ist ein bösartiger braun-schwarzer Hautkrebs. Es kann ganz unterschiedliche Formen oder Größen annehmen. So kann es beispielsweise genauso vertikal in die Tiefe, als auch in die Höhe wachsen. Ein Melanom kann eventuell auch anfangen zu bluten, einreißen und verkrusten.

Anzeige:
Je nach Stadium des Melanoms kann es entweder über dem Blutweg als auch über dem Lymphweg Metastasen (Tochtergeschwülste) bilden. Sollten Sie spezielle Pigmentveränderungen an Ihrer Haut bemerken, suchen Sie sofort einen Hautarzt auf.

Die Eindringungstiefe des Melanoms muss durch eine Sonographie (Ultraschallaufnahme) geschätzt werden und dann muss es operativ mit einigem Sicherheitsabstand entfernt werden. Die Heilungschancen hängen beträchtlich davon ab, ob bereits Metastasen gebildet wurden und davon, wo das Melanom aufgetreten ist.

Die Erfolgschancen sind sehr viel kleiner, wenn das Melanom sich beispielsweise am Kopf befindet. Sollten noch keine Metastasen aufgetreten sein, ist es notwendig, dass der Patient die nächsten 10 Jahre mindestens halbjährlich Kontrolluntersuchungen vornehmen lässt. Bei vorhandenen Metastasen sollte eine Chemo- oder Immuntherapie durchgeführt werden.

 


Aktuelle Meldungen

baranq / Shutterstock
© baranq / Shutterstock

15.11.2018

Krankheiten vorbeugen – so bleiben Sie möglichst fit

Wenn der Herbst mit Nässe und der Winter mit Kälte kommt, beginnt so langsam die Grippesaison.


Pixabay / Kjerstin_Michaela CC0
© Pixabay / Kjerstin_Michaela CC0

14.11.2018

Pille absetzen – Freie Bahn für Pickel!?

Hormone – so klein und doch haben sie schon in geringsten Mengen große Wirkung auf unseren Körper.


Pixabay / Free-Photos CC0
© Pixabay / Free-Photos CC0

13.11.2018

So verbessert man die Luftqualität in der Wohnung

Wie sehr der Mensch auf die Luft und Atmung angewiesen ist, zeigen schon diverse Redewendungen, die in der deutschen Sprache verankert sind.


Pixabay / tolmacho CC0
© Pixabay / tolmacho CC0

12.11.2018

Welche Mythen über Läuse gibt es?

Wissen ist Macht. Das gilt im Besonderen für gesundheitliche Zusammenhänge und hilft nicht zuletzt, sich gegen Läusemythen zu wappnen.


Pixabay / skeeze CC0
© Pixabay / skeeze CC0

09.11.2018

Kontaktlinsen statt Brille – Vor- und Nachteile

Zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtig- und Weitsichtigkeit, Hornhautverkrümmung oder Alterssichtigkeit greifen Menschen wahlweise zur Brille oder zu Kontaktlinsen.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader