Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Meningitis


Bei der Meningitis handelt es sich um eine Entzündung der Hirnhäute (Meningen), die durch bestimmte Viren oder Bakterien ausgelöst wird.

Anzeige:
In den meisten Fällen sind die so genannten Meningokokken für die Hirnhautentzündung verantwortlich. Es kann aber ebenso sein, dass die Meningitis zusammen mit einer anderen Viruserkrankung, wie beispielsweise Mumps oder FSME (Frühsommermeningoenzephalitis) auftritt, welche von Zecken übertragen wird.

Eines der typischsten Symptome der Meningitis ist die Nackensteifigkeit, hinzu können Beschwerden wie Fieber, Übelkeit, Kopfschmerzen und ein allgemeines Krankheitsgefühl treten. Darüber hinaus sind die Betroffenen meist sehr lichtscheu.

Sollten Meningokokken die Auslöser der Hirnhautentzündung sein, kann es zu Hautblutungen kommen; einem sehr ernsten Zustand.
Bei diesen Krankheitszeichen ist sofort ein Arzt aufzusuchen. Dieser wird nicht nur eine Blutuntersuchung vornehmen, sondern auch Gehirnflüssigkeit aus dem Rückenmarkkanal entnehmen, um sie auf die entsprechenden Krankheitserreger zu überprüfen.

Zur Behandlung einer bakteriellen Meningitis wird normalerweise das entsprechende Antibiotikum verabreicht. Sollte es sich hingegen um eine virale Meningitis handeln, können nur die Symptome behandelt werden.

Die Meningitis ist eine sehr gefährliche Erkrankung, die zügiger Behandlung bedarf.


Aktuelle Meldungen

pixabay / derneuemann
© pixabay / derneuemann

23.01.2023

Chlamydien-Infektion – das sind die Symptome

Eine Infektion mit Chlamydien zählt mittlerweile zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten weltweit.


pexels / curtis-adams
© pexels / curtis-adams

17.01.2023

Badlüfter – Schimmel und Feuchtigkeit gehören der Vergangenheit an

Feuchtigkeit im Badezimmer ist eine logische Schlussfolgerung und lässt sich natürlich auf Dauer nicht verhindern.


pixabay / Alexandra_Koch
© pixabay / Alexandra_Koch

16.01.2023

Kann man FFP2 Masken wiederverwenden?

FFP2 Masken gehörten vor allem in den letzten zwei Jahren zum Alltag der Menschen.


pixabay / jarmoluk
© pixabay / jarmoluk

05.01.2023

Bioimpedanzanalyse: Wie man den Körperfettanteil und Muskelmasse misst

Bioimpedanzanalyse (BIA) ist eine Technik, die verwendet wird, um den Körperfettanteil und die Muskelmasse eines Menschen zu messen.


pixabay / Jeff W
© pixabay / Jeff W

30.12.2022

Cannabis als Medizin: Risikofreie Pflanze oder gefährliche Droge?

Die Legalisierung von Cannabis schreitet in Europa Stück für Stück voran.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader