Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Mittelohrentzündung


Die akute Mittelohrentzündung ist ein durch Viren oder Bakterien hervorgerufener Infekt.
Sie entwickelt sich meist im Zusammenhang mit Schnupfen oder grippalen Infekten, dadurch, dass die Erreger vom Nasenraum über die Tube (Verbindung Nase-Rachen) aufsteigen und auf diese Weise zur Mittelohrentzündung führen.

Anzeige:
Diese äußert sich dann durch stechende Schmerzen im Ohr, Kopfschmerzen und Fieber. Aber auch durch Ohrgeräusche und allgemeine Hörstörungen.

Sollten die Schmerzen und das Fieber länger als zwei bis drei Tage anhalten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Der Arzt wird dann mit dem so genannten Ohrenspiegel den Gehörgang und das Trommelfell untersuchen, um eventuelle Komplikationen auszuschließen.

Eine Mittelohrentzündung lässt sich gewöhnlich gut mit Antibiotika behandeln. Aber auch pflanzliche Präparate wie Sonnenhut-Extrakt (Echinacea) oder Kamillen- bzw. Zwiebelumschläge können sehr hilfreich sein.


Aktuelle Meldungen

pexels / rodnae-productions
© pexels / rodnae-productions

30.09.2022

Weihnachtsfeier 2022 - Trends bei Firmen

Haben Sie sich schon Gedanken über Ihre Firmen-Weihnachtsfeier gemacht?


pixabay / silviarita
© pixabay / silviarita

21.09.2022

Ernährung als Heilmittel: Gesunder Darm, gesunder Körper

Der Darm ist eines der wichtigsten Organe im menschlichen Körper.


pexels / nataliya-vaitkevich
© pexels / nataliya-vaitkevich

20.09.2022

Gesund werden mit Cannabisprodukten

Mehr und mehr Menschen achten mittlerweile auf ihre eigene Gesundheit.


pexels / belle-co
© pexels / belle-co

19.09.2022

Gesund und glücklich durch das Leben

In jungen Jahren wird die Gesundheit immer als Selbstverständlichkeit gesehen.


pexels / polina-tankilevitch
© pexels / polina-tankilevitch

09.09.2022

Infektionen nachweisen: Wie funktionieren Tests wirklich?

Spätestens seit der Corona-Pandemie ist bereits jeder einmal mit Tests für Infektionen in Berührung gekommen.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader