Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Mittelohrentzündung


Die akute Mittelohrentzündung ist ein durch Viren oder Bakterien hervorgerufener Infekt.
Sie entwickelt sich meist im Zusammenhang mit Schnupfen oder grippalen Infekten, dadurch, dass die Erreger vom Nasenraum über die Tube (Verbindung Nase-Rachen) aufsteigen und auf diese Weise zur Mittelohrentzündung führen.

Anzeige:
Diese äußert sich dann durch stechende Schmerzen im Ohr, Kopfschmerzen und Fieber. Aber auch durch Ohrgeräusche und allgemeine Hörstörungen.

Sollten die Schmerzen und das Fieber länger als zwei bis drei Tage anhalten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Der Arzt wird dann mit dem so genannten Ohrenspiegel den Gehörgang und das Trommelfell untersuchen, um eventuelle Komplikationen auszuschließen.

Eine Mittelohrentzündung lässt sich gewöhnlich gut mit Antibiotika behandeln. Aber auch pflanzliche Präparate wie Sonnenhut-Extrakt (Echinacea) oder Kamillen- bzw. Zwiebelumschläge können sehr hilfreich sein.


Aktuelle Meldungen

pixabay / JoSherls
© pixabay / JoSherls

18.05.2024

Was versteht man unter Kratom?

Kratom, wissenschaftlich als *Mitragyna speciosa* bekannt, ist eine Pflanze, die in den letzten Jahren zunehmend Aufmerksamkeit erlangt hat.


Hans Linde
© Hans Linde

17.05.2024

Was tun bei Pilzen und Warzen?

Der Zustand der Haut und der Nägel entscheidet wesentlich, wie gepflegt ein Mensch für andere aussieht.


michael-berdyugin
© michael-berdyugin

17.05.2024

Digitalisierung in der Orthopädie: Wie neue Technologien die Versorgung revolutionieren

Die Digitalisierung hält in immer mehr medizinischen Bereichen Einzug – so auch in der Orthopädie.


cottonbro studio
© cottonbro studio

17.05.2024

Brustvergrößerung: Ablauf und Erholung erklärt

Eine Brustvergrößerung ist ein bedeutender Schritt, der eine gründliche Planung und Vorbereitung erfordert.


Kirgiz03
© Kirgiz03

17.05.2024

Saubere Wohnung mit Haustieren: Tipps & Tricks

Haustiere können zwar eine große Freude sein, stellen aber oft auch eine Herausforderung für die Sauberkeit der eigenen vier Wände dar.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader