Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Narben


Narben können das unschöne Ergebnis einer Wundheilung sein. Dabei verschließt Bindegewebe die Verletzung und es bleibt eine Narbe zurück. Sie kann entweder weißlich und dünn, aber auch wulstig sein und so genannte „Ausläufer“ haben.

Anzeige:
Manche Narben sind nicht nur ein kosmetisches Problem, oft verursachen sie zusätzlich auch Beschwerden. Typisch sind beispielsweise Schmerzen, Brennen und Juckreiz; häufig noch Jahre nach ihrer Entstehung.

Mittlerweile gibt es einige Behandlungsmethoden, mit denen man Narben nachträglich mildern oder sogar beseitigen kann. Dazu gehören beispielsweise Laser- oder Fruchtsäurebehandlungen.

Am Sinnvollsten ist es natürlich, Narben erst gar nicht entstehen zu lassen. Das kann man am Besten, wenn man beim Wundheilungsprozess darauf achtet, dass sich die Wunde nicht infiziert, man halbverheilte Wunden nicht unnötig spannt und man intensive Sonnenbestrahlung sowie übermäßige Kälte oder Hitze meidet.
Außerdem sollte man die Wunde, nachdem sie verheilt ist, regelmäßig mit entsprechenden Narbensalben geschmeidig halten. 


Aktuelle Meldungen

pixabay / kalhh CC0
© pixabay / kalhh CC0

11.12.2018

5 Ursachen von Schwindel

Die Ursachen von Schwindel sind äußerst vielfältig. Oft tritt ein Schwindelanfall ohne Vorwarnung auf, häufig als sogenannter Drehschwindel im Rahmen einer Schwindelattacke.


pixabay / geralt CC0
© pixabay / geralt CC0

11.12.2018

Wenn Stress lebensbedrohlich wird

Unsere Welt ist so gestrickt, dass sich der Großteil der Menschen tagtäglich Stress zumutet.


pixabay / longleanna CC0
© pixabay / longleanna CC0

10.12.2018

Pflegegeld – für wen, wieviel und wofür

Das Pflegegeld ist eine monatliche Sozialleistung, die Pflegebedürftige von der gesetzlichen oder privaten Pflegeversicherung erhalten...


pixabay / rgerber CC0
© pixabay / rgerber CC0

03.12.2018

Moderne Zahntechnik bietet neue Möglichkeiten

In Medizin und Forschung hat es in den letzten Jahren enorme Fortschritte gegeben. Hinzu kommen ein verstärktes Gesundheitsbewusstsein und bessere Kenntnis in Gesundheits- oder Ernährungsfragen.


pixabay / derneuemann CC0
© pixabay / derneuemann CC0

29.11.2018

Chronische Darmkrankheiten zukünftig einfacher behandelbar?

Bisher ging die Wissenschaft davon aus, dass die auf der Darmschleimhaut befindlichen Zellen ausschließlich zur Produktion von Hormonen dienen.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader