Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Narkolepsie


Bei der Narkolepsie oder der „Schlafsucht“, handelt es sich um eine Störung der Schlaf-Wachregulierung, deren Schaltstelle im Hirnstamm und im Mittelhirn liegen. Die Betroffenen neigen in den abwegigsten Situationen zu spontanen Schlafanfällen, wobei sie, ohne normale Einschlafphase, direkt die Traumphase durchlaufen.
Auch sonst leiden Narkolepsie-Patienten unter Tagesschläfrigkeit.

Anzeige:
Oft kommt es durch das Bemühen wach zu bleiben, zu Beschwerden wie Doppeltsehen, Konzentrationsverlust und Gedächtnisschwund. Gelegentliche Muskelschwäche sowie Lähmungen der Körpermuskulatur nach dem Schlafen sind ebenfalls gängige Symptome.
Die Auslöser für eine Narkolepsie kennt man noch nicht. Es ist aber sicher, dass es sich nicht um eine psychische Erkrankung handelt. Wahrscheinlich ist der Teil des Zentralen Nervensystems gestört, welcher für die Regulierung des Schlaf-Wach-Rhythmusses zuständig ist.

Narkolepsie kann aber auch durch Schädel-Hirn-Verletzungen, Hirntumore oder durch eine Hirnhautentzündung ausgelöst werden.

Wenn Sie an einer übermäßigen Tagesschläfrigkeit leiden, so dass Ihr Alltag stark beeinflusst ist, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. In einem schlafmedizinischen Zentrum werden Sie dann genauer untersucht.

Zwar kann Narkolepsie nicht geheilt werden, aber es gibt einige Medikamente, welche die Müdigkeit unterdrücken. Auch andere Therapieansätze, wie etwa Akupunktur oder Akupressur, haben sich als effektiv herausgestellt.


Aktuelle Meldungen

pixabay / PublicDomainPictures CC0
© pixabay / PublicDomainPictures CC0

13.01.2021

Gesund abnehmen – wie anfangen?

Übergewicht ist die wesentliche Ursache zahlreicher Volkskrankheiten – es spielt beispielsweise bei der Entstehung von Diabetes Typ 2 und verschiedenen Herz-Kreislauf-Erkrankungen eine entscheidende Rolle.


pixabay / PublicDomainPictures
© pixabay / PublicDomainPictures

11.01.2021

Wie wirksam ist ein Legionellen-Filter und wann ist sein Einsatz sinnvoll?

Trotz regelmäßig durchgeführter Kontrollen und vorbeugenden Maßnahmen gegen Legionellenbildung, die in Form von thermischer Desinfektion und Chlorierung des Wassers stattfindet, ist der Einsatz eines Legionellen-Filters sinnvoll.


pixabay / TaniaVdB
© pixabay / TaniaVdB

08.01.2021

Gesunde Zähne durch Kieferorthopädie

Viele Menschen missverstehen die Aufgabe von Kieferorthopäden als Kampf für ein ästhetisch anmutendes Gebiss.


pixabay / Free-Photos
© pixabay / Free-Photos

06.01.2021

Rad fahren: Balsam für das Herz-Kreislaufsystem?

Sport wird von Medizinern und Wissenschaftlern immer wieder empfohlen. Wer sich fit, jung und gesund halten möchte, der sollte Sport treiben.


pixabay / anaterate
© pixabay / anaterate

05.01.2021

Kopf & Haare: Was hilft gegen Schuppen, fettiges Haar und Co.?

Zahlreiche Menschen leiden unter schuppigen oder fettigen Haaren. Das ist einerseits wenig attraktiv und schwächt andererseits das Selbstbewusstsein.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader