Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Nierensteine


Nierensteine entstehen, wenn bestimmte Substanzen im Harn in so hoher Konzentration vorliegen, dass sie sich nicht auflösen, sondern auskristallisieren. Die meisten Steine bestehen aus Kalksalzen, aber beispielsweise auch aus Magnesiumphosphat, Harnsäure, Zystin, oder Xanthin.

Anzeige:
Die Bildung von Nierensteinen wird unter anderem durch zu eiweißreiche Kost, Harnwegsinfekte, Abflussstörungen in den ableitenden Harnwegen sowie durch zuviel Harnsäure im Blut begünstigt. Nierensteine bleiben oft lange Zeit symptomlos. Zu Schmerzen kommt es, wenn der Stein sich bewegt und in den Harnleiter rutscht. Die Folge sind Nierenkoliken und schubweise auftretende krampfhafte Schmerzen.

Der Arzt stellt die Diagnose anhand der Beschwerden, Blut im Urin und Röntgenaufnahmen. Gewöhnlich bietet sich die Möglichkeit, den Stein mit der Schlinge zu holen, ihn mit dem Ultraschall zu zertrümmern, oder ihn operativ zu entfernen.


Aktuelle Meldungen

pixabay / DieterRobbins
© pixabay / DieterRobbins

15.07.2020

Schlafstörungen – woher sie kommen und was man dagegen tun kann

Eine hohe Zahl findet sich in Deutschland in Bezug auf behandlungsbedürftige Schlafstörungen: Im Durchschnitt 15 Prozent der erwachsenen Bevölkerung ist betroffen.


pixabay / rexmedlen
© pixabay / rexmedlen

10.07.2020

Für welche Krankheiten ist ein CBD- Öl nützlich?

Über Cannabidiol (CBD) wurde in letzter Zeit viel in den Medien berichtet. Teilweise sogar als Extrazutat für Ihren Smoothie oder Morgenkaffee.


pixabay / geralt
© pixabay / geralt

09.07.2020

Mehr Lebensfreude durch Stressbewältigung

Stress hat sehr viele Nachteile, die bei den meisten Menschen sehr schnell erkenntlich werden.


pixabay / herbalhemp
© pixabay / herbalhemp

06.07.2020

CBD, das neue Wundermittel gegen Stress

In unserem Alltag ist Stress leider etwas, womit wir uns immer wieder auseinandersetzen müssen.


pixabay / silviarita
© pixabay / silviarita

06.07.2020

Resistentes Dextrin und seine Vorteile

Eine gesunde Darmflora sorgt für einen gesunden Darm. Resistente Stärke ist besonders gut darin geeignet, die Darmflora ins Gleichgewicht zu bringen.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader