Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Pankreatitis


Hinter dem medizinischen Begriff Pankreatitis verbirgt sich eine Bauchspeichel-drüsenentzündung. Im gesunden Zustand ist es ihre Aufgabe, Verdauungssäfte und Hormone (z.B. Insulin) zu produzieren. Ist die Bauchspeicheldrüse aber entzündet, kann es - im akuten Fall - zur Selbstverdauung durch die Verdauungssäfte kommen; eine fortschreitende Bauchspeicheldrüsenentzündung mit drohendem Funktionsverlust wird als chronische Form bezeichnet.

Anzeige:
Typische Krankheitszeichen bei einer akuten Pankreatitis sind heftige Oberbauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Darmlähmung. Eine chronische Pankreatitis äußert sich gewöhnlich durch Verdauungsbeschwerden und wiederkehrende Oberbauchschmerzen, die bis in den Rücken ausstrahlen. Die Diagnose erfolgt durch eine spezielle Blut- und Ultraschalluntersuchung.

Auslöser einer Pankreatitis ist beim chronischen Verlauf häufig Alkoholismus. Eine akute Bauchspeicheldrüsenentzündung kann die Folge von Gallensteinen, Infektionen, Medikamentennebenwirkungen, Stoffwechselerkrankungen sowie von Bauchverletzungen sein. Eine Pankreatitis erfordert meist einen Krankenhausaufenthalt. Der Patient darf keine Nahrung aufnehmen, um die Produktion von Verdauungssäften zu reduzieren. Die Versorgung mit Nährstoffen und Flüssigkeit erfolgt dann durch eine Infusion. Schmerzen werden medikamentös gelindert.

Aktuelle Meldungen

pixabay/marc
© pixabay/marc

12.07.2024

Natürliche Alternativen für mehr Wohlbefinden: Ein umfassender Leitfaden

In einer Welt, die zunehmend auf natürliche und ganzheitliche Ansätze zur Verbesserung des Wohlbefindens setzt


pixabay / Jeff W
© pixabay / Jeff W

11.07.2024

Cannabis und Ihr Lebensstil: Wie Sie den Konsum nachhaltig und verantwortungsbewusst gestalten

In einer zunehmend aufgeklärten Gesellschaft wird der verantwortungsbewusste Konsum von Cannabis immer wichtiger.


Polina Tankilevitch
© Polina Tankilevitch

25.06.2024

Mikrobiom und Hautgesundheit: Neue Erkenntnisse zur Regulation der Poren

In den letzten Jahren hat sich die Forschung zunehmend mit dem Mikrobiom der Haut und dessen Einfluss auf die Hautgesundheit beschäftigt.


Three-shots
© Three-shots

11.06.2024

Die Rolle von Methylglyoxal (MGO) in der antimikrobiellen Wirkung von Manuka-Honig

Methylglyoxal (MGO) ist ein wesentlicher Bestandteil des Manuka-Honigs, der ihm seine herausragenden antimikrobiellen Eigenschaften verleiht.


pexels / vo-thuy-tien
© pexels / vo-thuy-tien

10.06.2024

Gesunde Snacks für die Firmenfeier

Gesunde Ernährung ist nicht nur im privaten Alltag ein wichtiges Thema, sondern gewinnt auch im beruflichen Umfeld zunehmend an Bedeutung.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader