Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Parodontose


Eine Parodontose liegt vor, wenn es zu entzündlichen Prozessen des Zahnfleisches und des Zahnbettes kommt. Das Zahnfleisch eines Parodontitis-Patienten ist gerötet, schwillt an und neigt zu Blutungen. Außerdem kann die Entzündung zu Mundgeruch und sogar schließlich zu Eiterausfluss aus Zahnfleischtaschen führen.

Anzeige:
Wenn das Fortschreiten der Parodontose nicht durch eine gezielte Behandlung aufgehalten wird, können später auch der Zahnhalteapparat und die Zahnwurzeln selbst angegriffen werden. Das führt dann zu einer Zahnlockerung bis hin zum Zahnverlust.

Die Ursache für eine Parodontose ist meistens Zahnbelag (Plaque), welcher aus Speiseresten, Bakterien und bestimmten Speichelsubstanzen zusammengesetzt ist. Die Bakterien dienen dazu, die aufgenommene Nahrung zu zersetzen. Bei der Verdauung von Zuckerresten beispielsweise setzen diese Bakterien Säuren frei, welche die Zahnsubstanz und das Zahnfleisch angreifen. Deshalb ist eine regelmäßige Zahnhygiene so wichtig. Am Besten ist es, sich nach jeder Mahlzeit die Zähne zu putzen. Doch eine gewöhnliche Zahnbürste gelangt, vor allem bei Engstand, nicht in die Zwischenräume, deshalb sollten auch Zahnseide und antibakterielle Mundspülungen verwendet werden.

Auf diese Weise verhindern sie die Entstehung von Plaque und Parodontitis. In manchen Fällen kann Parodontitis auch der Hinweis auf schwerere Grunderkrankungen wie beispielsweise Leukämie, Zucker oder auch Allergien sein.

Aktuelle Meldungen

pixabay / LUM3N
© pixabay / LUM3N

13.02.2019

Schönheits-OPs: mit moderner Medizin zu ewiger Jugend?

Viele Menschen auf der ganzen Welt haben den gleichen Traum. Sie streben nach ewiger Jugend.


pixabay / whitesession
© pixabay / whitesession

11.02.2019

Schmerztherapie mit osteopathischem Ansatz sorgt für langfristige Besserung

Der Körper ist ein ganzheitliches Konstrukt, das nicht nur als Summe seiner Einzelteile verstanden werden sollte. So steht sich das heutige Gesundheitssystem, in dem es für jeden Fachbereich eigene niedergelassene Ärzte gibt, vielfach selbst im Weg.


pixabay / stevepb
© pixabay / stevepb

05.02.2019

Wie Sie Diabetes mit Insulinpumpen behandeln können

Wenn Sie an Diabetes leiden und der Arzt eine Insulintherapie zur Einnahme von Insulin empfiehlt, sind Sie vielleicht besorgt über die Auswirkungen auf Ihr tägliches Leben.


pixabay / jennycepeda CC0
© pixabay / jennycepeda CC0

31.01.2019

Darauf sollten Patienten beim Wechsel des Hausarztes achten

Fühlen Menschen sich krank und haben Beschwerden, die sie daran hindern, zur Arbeit zu gehen, führt der erste Weg meistens zum Hausarzt.


pixabay / silviarita CC0
© pixabay / silviarita CC0

28.01.2019

Abnehmen ohne Frust

Ganz ehrlich! Hand aufs Herz! Abnehmen ist alles andere als einfach. Auch wenn es immer wieder heißt, die besten Abnehmtipps bzw. so purzeln Ihre Pfunde.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader