Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Pest


Die Pest, welche im Mittelalter zahlreiche Opfer fordern sollte, kommt hauptsächlich bei Nagetieren vor und wird gewöhnlich durch Flöhe auf sie übertragen. Der Erreger der Krankheit heißt Yersinia Pestis und ist ein kurzes, stäbchenförmiges Bakterium.

Anzeige:
Noch heute gibt es Gebiete, wo Nagetiere von der Pest befallen werden. Dazu gehört Zentralasien, Vietnam, Java, Ost- und Zentralafrika, Südamerika sowie westliche Gebiete der USA. Die Pest kann auch auf Rattenpopulationen übergehen und von ihnen durch den Ratten-Floh übertragen werden. Menschen können die Pest dann auch per Tröpfcheninfektion übertragen.

Die Pest zeigt sich nach drei bis sechs Tagen durch Fieber, Schüttelfrost sowie Schwellung der Lymphknoten. Letztere schmerzen extrem und können bis auf 10 Zentimeter anschwellen. Schließlich füllen sie sich mit Eiter. Auch innere Organe werden von dem Erreger befallen. Bei einer Ansteckung durch Tröpfchenübertragung befällt der Erreger primär die Lunge. Von da an verschlechtert sich der Zustand rapide und kann schließlich zum Tode führen. Pest-Bakterien reagieren gut auf Antibiotika.

Aktuelle Meldungen

pixabay / derneuemann
© pixabay / derneuemann

23.01.2023

Chlamydien-Infektion – das sind die Symptome

Eine Infektion mit Chlamydien zählt mittlerweile zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten weltweit.


pexels / curtis-adams
© pexels / curtis-adams

17.01.2023

Badlüfter – Schimmel und Feuchtigkeit gehören der Vergangenheit an

Feuchtigkeit im Badezimmer ist eine logische Schlussfolgerung und lässt sich natürlich auf Dauer nicht verhindern.


pixabay / Alexandra_Koch
© pixabay / Alexandra_Koch

16.01.2023

Kann man FFP2 Masken wiederverwenden?

FFP2 Masken gehörten vor allem in den letzten zwei Jahren zum Alltag der Menschen.


pixabay / jarmoluk
© pixabay / jarmoluk

05.01.2023

Bioimpedanzanalyse: Wie man den Körperfettanteil und Muskelmasse misst

Bioimpedanzanalyse (BIA) ist eine Technik, die verwendet wird, um den Körperfettanteil und die Muskelmasse eines Menschen zu messen.


pixabay / Jeff W
© pixabay / Jeff W

30.12.2022

Cannabis als Medizin: Risikofreie Pflanze oder gefährliche Droge?

Die Legalisierung von Cannabis schreitet in Europa Stück für Stück voran.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader