Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Potenzstörung


Von einer Potenzstörung beziehungsweise erektilen Dysfunktion spricht man, wenn der Penis trotz sexueller Erregung keine Steifigkeit erlangt oder nicht ausreichend steif wird, um den Geschlechtsverkehr durchzuführen. Die Ursachen dieser Störung können ganz unterschiedlicher Natur sein.

Anzeige:
So können psychische Faktoren, wie beispielsweise Stress, Angst (!) und Nervosität etc. eine Rolle spielen, aber auch der übermäßige Genuss von Alkohol oder Nikotin können die Potenz negativ beeinflussen. Außerdem wissen wir mittlerweile, dass Potenzstörungen nicht selten auch auf Grunderkrankungen hinweisen können, wie beispielsweise auf Arteriosklerose, Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit), Bluthochdruck, Herzkrankheiten, Übergewicht oder Leber- und Nierenerkrankungen.

Sollten die Potenzstörungen nur gelegentlich auftreten, ist gewöhnlich keine ausgefeilte Behandlung notwendig. Sollte sie aber des Öfteren auftreten, ist es sinnvoll, die Ursache herauszufinden. Wenn ein bestimmtes Grundleiden der Auslöser ist, gilt es natürlich, die Behandlung darauf zu konzentrieren. Darüber hinaus gibt es eine Reihe mechanischer (Vakuumpumpe) aber auch medikamentöser Hilfsmittel (z. B. Viagra, Cialis, Levitra zum Einnahmen und zum Spritzen Caverject und Viridal), die helfen können, Sexualität wieder unbeschwert zu leben. Sollten psychische Faktoren eine Rolle spielen, kann es hilfreich sein, einen Psychotherapeuten um Rat zu fragen.

Aktuelle Meldungen

pixabay / lindsayfox CC0
© pixabay / lindsayfox CC0

23.01.2019

Sind E-Zigaretten wirklich gesünder?

Der deutsche Tabakmarkt befindet sich im Wandel. Für die Krebsforscher ist es immer noch ein trauriges Jubiläum. Denn seit 30 Jahren ist der 31. Mai Weltnichtrauchertrag.


pixabay / Sarah_Loetscher CC0
© pixabay / Sarah_Loetscher CC0

22.01.2019

Ist mein Partner ein Narzisst?

„Ich glaube, dass mein Partner ein Narzisst ist“. Diesen Satz hört man leider heute häufiger.


pixabay / moritz320 CC0
© pixabay / moritz320 CC0

21.01.2019

Die ungeliebte Hornhaut

Die Hornhaut wird nicht gern gesehen, weil sie als unansehnlich gilt und deswegen als Makel empfunden wird.


pixabay / andreas160578 CC0
© pixabay / andreas160578 CC0

18.01.2019

Unsere Gesundheit am Handgelenk - welche Daten nutzen Smartwatches und was geschieht damit?

Inzwischen haben wir uns schon so sehr daran gewöhnt, dass das Smartphone zu unserem Trainingspartner geworden ist, dass uns die Flut der gespeicherten Daten egal zu sein scheint.


pixabay / StockSnap CC0
© pixabay / StockSnap CC0

17.01.2019

Mit Sport abnehmen – Schlank im Alltag

Macht Sport allein schlank? Diese Frage stellen sich viele Menschen, die endlich abnehmen wollen. Natürlich kursieren bei diesem Thema zahlreiche Irrtümer, die in der Fitness-Welt nicht mehr unbekannt sind.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader