Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Radiojodtherapie


Die Radiojodtherapie ist ein spezielles Verfahren, das der Behandlung von einer Schilddrüsenüberfunktion, wie beispielsweise der Basedowschen Krankheit, sowie auch der Behandlung bösartiger Schilddrüsenerkrankungen dient. Hierzu wird das erkrankte Gewebe mit einem radioaktivem Jod bestrahlt.

Anzeige:
Dieses Jod 131 lagert sich im Schilddrüsengewebe ein und zerstört dort gezielt die betroffenen Areale. Auch der Kropf (Struma) kann so behandelt werden statt Operation.

Der Wirkstoff wird als Kapsel geschluckt. Da das radioaktive genau wie das natürliche Jod nur von den Schilddrüsenzellen aufgefangen wird, entfaltet es auch nur dort seine Wirkung. Die Strahlenreichweite beträgt maximal 2 mm. So ist gewährleistet, dass praktisch nichts außer der Schilddrüse durch das Radiojod erreicht wird. Auch für die ableitenden Harnwege ist die Strahlenbelastung gering.

Die radioaktive Strahlung kann man also gezielt einsetzen, um krankes Schilddrüsengewebe wie z. B. einen „heißen„ Knoten zu zerstören. Auch einen Kropf, den man nicht operieren will, kann man mit dem Radiojod zum Schrumpfen bringen.

Aktuelle Meldungen

pixabay / Sarah_Loetscher
© pixabay / Sarah_Loetscher

22.01.2019

Ist mein Partner ein Narzisst?

„Ich glaube, dass mein Partner ein Narzisst ist“. Diesen Satz hört man leider heute häufiger.


pixabay / moritz320 CC0
© pixabay / moritz320 CC0

21.01.2019

Die ungeliebte Hornhaut

Die Hornhaut wird nicht gern gesehen, weil sie als unansehnlich gilt und deswegen als Makel empfunden wird.


pixabay / andreas160578 CC0
© pixabay / andreas160578 CC0

18.01.2019

Unsere Gesundheit am Handgelenk - welche Daten nutzen Smartwatches und was geschieht damit?

Inzwischen haben wir uns schon so sehr daran gewöhnt, dass das Smartphone zu unserem Trainingspartner geworden ist, dass uns die Flut der gespeicherten Daten egal zu sein scheint.


pixabay / StockSnap CC0
© pixabay / StockSnap CC0

17.01.2019

Mit Sport abnehmen – Schlank im Alltag

Macht Sport allein schlank? Diese Frage stellen sich viele Menschen, die endlich abnehmen wollen. Natürlich kursieren bei diesem Thema zahlreiche Irrtümer, die in der Fitness-Welt nicht mehr unbekannt sind.


pixabay / PublicDomainPictures CC0
© pixabay / PublicDomainPictures CC0

16.01.2019

So vermeiden Sie Augenprobleme durch Bildschirmarbeit

In der heutigen Zeit arbeiten nicht nur rund 18 Millionen Menschen am Bildschirm, wo etwa 40 % der Büroangestellten mehr als sieben Stunden täglich auf den Computer- oder Laptop-Monitor starren.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader