Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Reisekrankheit


Die Reisekrankheit oder auch Kinetose, entsteht durch eine Irritation unseres Gleichgewichtsorgans, welches sich im Innenohr befindet: Während unser Gehirn Bewegung registriert (beispielsweise das Fahren im Bus oder das Schaukeln im Schiff) können die restlichen Körperempfindungen keine Bewegungsreize wahrnehmen. Deshalb können die „gemeldeten“ Informationen nicht adäquat verarbeitet werden. Es kommt zu einer Art „Fehlmeldung“ und somit zur Reisekrankheit.

Anzeige:
Diese äußert sich durch starke Übelkeit, bis hin zu Erbrechen, Schwindel und Müdigkeit. In schweren Fällen ist es sinnvoll, sich vom Arzt Medikamente gegen die Reisekrankheit verschreiben zu lassen. In leichteren Fällen hingegen, können pflanzliche Präparate, welche beispielsweise Ingwerwurzelextrakt enthalten, helfen.

Längerfristig lohnt es sich, Entspannungstechniken zu erlernen. Autogenes Training, Yoga und viele andere Techniken bieten sich hier an. Aber auch schon simple Maßnahmen können der Reisekrankheit vorbeugen. So ist es sinnvoll, einen relativ „ruhigen“ Sitzplatz zu wählen. Im Flugzeug befindet sich dieser beispielsweise über den Tragflächen am Gang. Außerdem sollten Sie Alkohol und üppige Mahlzeiten vor Reiseantritt meiden.

Aktuelle Meldungen

pixabay / lindsayfox CC0
© pixabay / lindsayfox CC0

23.01.2019

Sind E-Zigaretten wirklich gesünder?

Der deutsche Tabakmarkt befindet sich im Wandel. Für die Krebsforscher ist es immer noch ein trauriges Jubiläum. Denn seit 30 Jahren ist der 31. Mai Weltnichtrauchertrag.


pixabay / Sarah_Loetscher CC0
© pixabay / Sarah_Loetscher CC0

22.01.2019

Ist mein Partner ein Narzisst?

„Ich glaube, dass mein Partner ein Narzisst ist“. Diesen Satz hört man leider heute häufiger.


pixabay / moritz320 CC0
© pixabay / moritz320 CC0

21.01.2019

Die ungeliebte Hornhaut

Die Hornhaut wird nicht gern gesehen, weil sie als unansehnlich gilt und deswegen als Makel empfunden wird.


pixabay / andreas160578 CC0
© pixabay / andreas160578 CC0

18.01.2019

Unsere Gesundheit am Handgelenk - welche Daten nutzen Smartwatches und was geschieht damit?

Inzwischen haben wir uns schon so sehr daran gewöhnt, dass das Smartphone zu unserem Trainingspartner geworden ist, dass uns die Flut der gespeicherten Daten egal zu sein scheint.


pixabay / StockSnap CC0
© pixabay / StockSnap CC0

17.01.2019

Mit Sport abnehmen – Schlank im Alltag

Macht Sport allein schlank? Diese Frage stellen sich viele Menschen, die endlich abnehmen wollen. Natürlich kursieren bei diesem Thema zahlreiche Irrtümer, die in der Fitness-Welt nicht mehr unbekannt sind.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader