Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Sarkoidose


Die Sarkoidose ist eine nicht ansteckende, entzündliche Erkrankung, die nahezu alle Organe betreffen kann.
Fast immer aber betrifft es die Lunge.

Anzeige:
Typisch ist die Ausbildung von kleinen Bindegewebsknoten, welche im Fachjargon als „Granulome“ bezeichnet werden.

Die Ursache der Sarkoidose konnte bislang nicht zweifelsfrei geklärt werden. Vermutet wird allerdings, dass genetische Faktoren bei der Erkrankung eine Rolle spielen.
Die Tatsache, dass die Lunge in den meisten Fällen involviert ist, untermauert die These, dass die Sarkoidose durch das Einatmen von Schadstoffen begünstigt wird.

Sarkoidose kann als akute Form auftreten, welche durch Fieber, Gelenkschmerzen und Hautflecken gekennzeichnet ist. Sie wird symptomatisch durch die Gabe von Entzündungshemmern behandelt.

Während die akute Form gewöhnlich gut ausheilt, ist die Prognose für die chronische Form der Sarkoidose sehr viel schlechter: Sie weitet sich im Laufe der Zeit meist von einem ursprünglichen Herd auf andere Organe aus.

In der Therapie wird meist auf kortisonhaltige Präparate zurückgegriffen. Abhängig davon, welche Organe von der Erkrankung betroffen sind, kommen zusätzlich auch andere Medikamente zum Einsatz.

Aktuelle Meldungen

pixabay / Jeff W
© pixabay / Jeff W

25.05.2022

Leistungsfähigkeit und CBD: Kann man sie erhöhen?

Von dem Cannabidiol, das allgemeinhin als CBD abgekürzt wird, ist seit einigen Jahren immer häufiger die Rede.


pixabay / pasja1000
© pixabay / pasja1000

24.05.2022

Gesund und glücklich im Alter – Tipps für mehr Lebensqualität

Oft nehmen körperliche und geistige Gebrechen mit dem Alter zu, worunter auch die Lebensqualität leidet.


pixabay / Alterfines
© pixabay / Alterfines

23.05.2022

Dauerhafte Haarentfernung: Welche Methoden gibt es?

Unter dem Begriff der dauerhaften Haarentfernung wird verstanden, dass die Haare auch in Zukunft nach ihrer Entfernung nicht erneut nachwachsen.


pexels / pixabay
© pexels / pixabay

18.05.2022

Wie sich Sonnenstrahlen auf unser Wohlbefinden auswirken

Vom Wonnemonat Mai bis zum Winter Blues – dass die Sonne unser Wohlbefinden beeinflusst, erscheint uns allen intuitiv folgerichtig.


pixabay / FotografieLink
© pixabay / FotografieLink

17.05.2022

Wie wir unsere Haut im Sommer am besten schützen

Den Sommer verbringen wir am liebsten am Strand, beim Radfahren, auf Spaziergängen und in der freien Natur.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader