Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Schlaganfall


Ein Schlaganfall entsteht auf Grund einer spontanen Durchblutungsstörung im Gehirn, welche durch Verengungen und Verstopfungen der Blutgefäße verursacht wird oder durch eine Gehirnblutung.
Als Folge erhalten die Nervenzellen im Gehirn nicht genügend Sauerstoff und andere Nährstoffe, so dass sie schließlich absterben.

Anzeige:
Typische Symptome, die auf einen Schlaganfall hindeuten, sind Lähmungserscheinungen, Kopfschmerzen, Sprach- und Gefühlsstörungen sowie Seh- und Bewusstseinsstörungen. Sollten solche Beschwerden auftreten, muss sofort ein Notarzt gerufen werden, da es sich um eine lebensbedrohliche Situation handelt.

Bei einem Schlaganfall zählt jede Sekunde (das Schlägelchen oder den harmlosen Schlaganfall gibt es nicht!).

Innerhalb von drei Stunden muss ein Schlaganfall diagnostiziert sein und mit der Behandlung begonnen worden sein. Eine Computertomographie muss durchgeführt werden, um abzuklären, ob es sich um eine Blutung oder um eine „Verstopfung“ der Blutgefäße handelt. Danach richtet sich die Therapie.

Ein verstopfendes Blutgerinnsel kann innerhalb des genannten Zeitfensters medikamentös aufgelöst werden. Im Idealfall ist der Patient dann geheilt, oft folgt aber nach dem Schlaganfall noch ein längerer Klinikaufenthalt und anschließend Rehabilitationsmaßnahmen.

An dieser Stelle muss aber ganz deutlich betont werden, dass schnelles Handeln teure Klinikaufenthalte, monatelange Rehamaßnahmen und oft lebenslange Pflegebedürftigkeit überflüssig machen.

Aktuelle Meldungen

pixabay / Jeff W
© pixabay / Jeff W

25.05.2022

Leistungsfähigkeit und CBD: Kann man sie erhöhen?

Von dem Cannabidiol, das allgemeinhin als CBD abgekürzt wird, ist seit einigen Jahren immer häufiger die Rede.


pixabay / pasja1000
© pixabay / pasja1000

24.05.2022

Gesund und glücklich im Alter – Tipps für mehr Lebensqualität

Oft nehmen körperliche und geistige Gebrechen mit dem Alter zu, worunter auch die Lebensqualität leidet.


pixabay / Alterfines
© pixabay / Alterfines

23.05.2022

Dauerhafte Haarentfernung: Welche Methoden gibt es?

Unter dem Begriff der dauerhaften Haarentfernung wird verstanden, dass die Haare auch in Zukunft nach ihrer Entfernung nicht erneut nachwachsen.


pexels / pixabay
© pexels / pixabay

18.05.2022

Wie sich Sonnenstrahlen auf unser Wohlbefinden auswirken

Vom Wonnemonat Mai bis zum Winter Blues – dass die Sonne unser Wohlbefinden beeinflusst, erscheint uns allen intuitiv folgerichtig.


pixabay / FotografieLink
© pixabay / FotografieLink

17.05.2022

Wie wir unsere Haut im Sommer am besten schützen

Den Sommer verbringen wir am liebsten am Strand, beim Radfahren, auf Spaziergängen und in der freien Natur.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader