Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Schleimbeutelentzündung


Schleimbeutel befinden sich beispielsweise an Knie, Ellenbogen, Achillessehne und Schulter. Sie dienen nicht nur als eine Art „Schutzpolster“, sondern ermöglichen auch ein reibungsloses Gleiten, an den Stellen, wo Haut und Knochen sowie Muskeln und Sehnen aufeinander treffen.

Anzeige:
Durch Überlastung, Abnutzungserscheinungen, aber auch auf Grund bestimmter chronischer Entzündungsvorgänge, wie sie etwa durch Gicht, Tuberkulose oder Polyarthritis ausgelöst werden, kann es zur Entzündung der Schleimbeutel kommen.

Zu den typischen Beschwerdezeichen gehört Rötung und Erwärmung der betroffenen Stelle, genauso wie Schmerzen, Schwellung und Flüssigkeitsansammlung.

In der Regel lässt sich eine Schleimbeutelentzündung gut behandeln, wenn die belastende Tätigkeit für eine Weile eingestellt wird.

Auch das Einspritzen von Cortisonpräparaten sowie die Entnahme von Flüssigkeit (Punktion) haben sich als sinnvoll erwiesen. In manchen Fällen ist das operative Entfernen des Schleimbeutels eine sichere Maßnahme.

Sollte die Entzündung einen chronischen Verlauf nehmen, kann es zu Verknöcherungen kommen. Das Tragen von Schutzmitteln (z.B. Kniepolster für Plattenleger) als vorbeugende Maßnahme ist daher zu empfehlen.

Aktuelle Meldungen

pixabay / silviarita
© pixabay / silviarita

24.10.2021

Gesteigertes Gesundheitsbewusstsein der Deutschen

Das gesteigerte Gesundheitsbewusstsein der Deutschen lässt sich anhand vieler verschiedener Faktoren nachweisen.


pixabay / slavoljubovski
© pixabay / slavoljubovski

23.10.2021

Das hilft Schwangeren bei Haarausfall wirklich

Schwanger zu sein, ist eine dieser unvergleichbaren Erfahrungen, an dessen Ende das Leben eines neuen Menschen steht.


pixabay / lukasbieri
© pixabay / lukasbieri

22.10.2021

Mediterrane Küche: Darum macht sie nicht dick

Die Grundlage der italienischen Küche, die von zahlreichen Gourmets rund um die Welt in höchstem Maße geschätzt wird, bilden zweifelsfrei die oft verteufelten Kohlenhydrate.


unsplash / naipo-de
© unsplash / naipo-de

14.10.2021

Massagesessel gegen Rückenschmerzen: Was können sie wirklich?

Viele Deutsche leiden unter Rückenschmerzen und schmerzhaften Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich.


pexels / shvets-production
© pexels / shvets-production

13.10.2021

Schlafstörungen: Was können die Ursachen sein?

Nahezu jeder Mensch erlebt ab und zu kurzfristige Schlafprobleme, die lediglich einige Tage anhalten, beispielsweise in belastenden Situationen, im Zuge einer Erkältung oder in besonders stressigen Phasen des Lebens.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader