Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Seborrhoe


Von einer Seborrhoe spricht man, wenn eine übermäßige Talgproduktion vorliegt. Besonders Gesichts- und Kopfhaut sind dann von einem fettigen Film überzogen.

Anzeige:
Menschen, die an einer Seborrhoe leiden, haben meist auch eine grobporige Haut und eine Veranlagung zur Akne. Häufig kommt es auch in diesem Zusammenhang zur Ausbildung des seborrhoeischen Ekzems und zu Hautrötungen.

Man unterscheidet zwischen der so genannten „Seborrhoea oleosa“, die durch ein ölig-glänzendes, aber ansonsten unempfindliches Hautbild gekennzeichnet ist und der „Seborrhoea sicca“, die mit einem matt-glänzenden, empfindlichen Hautbild einher geht. Hier neigt die Haut zu Schuppungen und Entzündungen.
Die Behandlung umfasst meist Kopfhautwaschungen mit Schwefel- und teerhaltigen Präparaten.

Das Hautbild kann gewöhnlich durch Aknemittel, welche Vitamin-A-Derivate enthalten, verbessert werden. In manchen Fällen ist ein hormoneller Therapieansatz sinnvoll.


Aktuelle Meldungen

pixabay / Claudio_Scott
© pixabay / Claudio_Scott

15.02.2020

Können Boxspringbetten gegen Rückenschmerzen helfen?

Wer kennt das nicht: Eine ungelenke Bewegung beim Aufwachen und im selben Moment spürt man schon den Rücken.


pixabay / stevepb
© pixabay / stevepb

14.02.2020

Private oder gesetzliche Krankenversicherung – Beamtenschaft hat die Wahl

Die meisten Menschen in Deutschland sind in der gesetzlichen Krankenversicherung, auch abgekürzt GKV genannt.


pixabay / kaboompics
© pixabay / kaboompics

13.02.2020

Betriebliches Gesundheitsmanagement- für einen gesundheitsförderlichen Arbeitsplatz sorgen

Der Themenbereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements, auch BGM genannt, umfasst die Gestaltung des Arbeitsplatzes, sodass dieser gesundheitsförderlich für alle Mitarbeit wird.


pixabay / derneuermann
© pixabay / derneuermann

03.02.2020

Peyronie: Das Tabu-Thema und eine zeitgemäße Behandlungsform

Erkrankungen oder Verformungen der Geschlechtsorgane waren lange Zeit ein gesellschaftlich stillgeschwiegenes Thema.


pixabay / PourquoiPas
© pixabay / PourquoiPas

31.01.2020

Richtig Zähneputzen und Krankheiten vermeiden

57% der Deutschen putzen ihre Zähne falsch. Das mit dem Zähneputzen ist so eine Sache: Die meisten von uns, putzen ihre Zähne falsch.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader