Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Syphilis


Syphilis ist eine meldepflichtige Geschlechtskrankheit, die in der Regel durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen wird.

Anzeige:
Verantwortlich für diese Erkrankung ist ein Bakterium namens Treponema pallidum. Meist treten die ersten Symptome etwa drei Wochen nach der eigentlichen Infektion in Erscheinung.

Es kommt dann zu Geschwüren, die direkt an dem Ort der Infektion entstehen, also beispielsweise an den Schamlippen oder am Penis. Diese Geschwüre verschwinden nach einiger Zeit und werden durch einen Hautausschlag abgelöst, der durch hell- oder braunrote Flecken gekennzeichnet ist.

Hinzu kommen allgemeine Krankheitszeichen wie Fieber, Muskel- und Gliederschmerzen. Auch Lymphknotenveränderungen sind für die Syphilis-Erkrankung typisch.
Nach diesen Krankheitszeichen kann es sein, dass die Beschwerden verschwinden. Die Krankheit kann aber jederzeit erneut ausbrechen.

Gefährlich sind vor allem die Schädigungen, welche durch die Syphilis vor allem am Nervensystem, Gehirn, Hauptschlagader und Herz entstehen können.

Der Arzt stellt die Diagnose durch Bluttests, einen Abstrich, der vom Geschwür genommen wird oder durch eine Untersuchung des Rückenmarks.

Behandelt wird Syphilis mit Penicillin. Außerdem müssen alle Partner untersucht werden, mit denen innerhalb der vergangenen drei Monate Sexualkontakte stattgefunden haben. Sie schützen sich am Besten durch die Verwendung von Kondomen.


Aktuelle Meldungen

Three-shots
© Three-shots

11.06.2024

Die Rolle von Methylglyoxal (MGO) in der antimikrobiellen Wirkung von Manuka-Honig

Methylglyoxal (MGO) ist ein wesentlicher Bestandteil des Manuka-Honigs, der ihm seine herausragenden antimikrobiellen Eigenschaften verleiht.


pexels / vo-thuy-tien
© pexels / vo-thuy-tien

10.06.2024

Gesunde Snacks für die Firmenfeier

Gesunde Ernährung ist nicht nur im privaten Alltag ein wichtiges Thema, sondern gewinnt auch im beruflichen Umfeld zunehmend an Bedeutung.


pexels / mkbasil
© pexels / mkbasil

27.05.2024

Risiken von Tabakprodukten: Warum Rauchentwöhnung so wichtig ist

Tabakkonsum ist ein weit verbreitetes Gesundheitsproblem, das jährlich Millionen von Todesfällen und ernsthaften Erkrankungen verursacht.


pexels / anntarazevich
© pexels / anntarazevich

24.05.2024

Prostatakrebsvorsorge für Männer: Was muss man beachten?

In der heutigen Zeit wird die Bedeutung der Gesundheitsvorsorge immer größer, insbesondere wenn es um spezifische Männergesundheitsfragen wie die Vorsorge gegen Prostatakrebs geht.


pixabay / PhotoMIX-Company
© pixabay / PhotoMIX-Company

21.05.2024

Leicht durch den Alltag: Detox für die Gesundheit

Detox-Kuren sind in aller Munde, da sie den Körper entgiften können und gleichzeitig dabei helfen, abzunehmen.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader