Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Vaginalmykose


Von einer Vaginalmykose spricht man, wenn eine Pilzinfektion der Scheide vorliegt.

Anzeige:
Meistens handelt es sich beim Auslöser um den so genannten Hefepilz, dem „Candida Albicans“.

Er kommt nicht nur in der Scheide vor, sondern auch in unseren anderen Schleimhäuten, vor allem im Darm.

Manchmal kann es aber sein, dass die Scheidenflora aus dem Gleichgewicht gerät und die Hefepilzpopulation überhand nimmt. Das passiert vor allem nach der Einnahme eines Antibiotikums, durch hormonelle Schwankungen, bei einem zu sauren Scheidenmilieu oder bei Abwehrschwäche (beispielsweise nach Infektionen).

Der Pilzbefall äußert sich normalerweise durch einen starken Juckreiz und einem gelblichen Ausfluss. Er sollte auf jeden Fall von einem Frauenarzt überprüft werden.

Es gibt zahlreiche Präparate, die den Juckreiz lindern und den Scheidenpilz abheilen lassen.

Auch der Partner sollte mitbehandelt werden.

Kommt es immer wieder zu Scheidenpilzen, sollte die Ursache näher untersucht werden, um den Auslöser zu finden.


Aktuelle Meldungen

pixabay / whitesession
© pixabay / whitesession

19.02.2020

Die Lymphdrainage – medizinische Massage gegen schmerzhafte Schwellungen

Das Lymphsystem spielt eine wichtige Rolle bei der Abwehr von Krankheitserregern.


pixabay / geralt
© pixabay / geralt

17.02.2020

Botox als Kassenleistung: Diese medizinischen Eingriffe werden unterstützt

Botox ist den meisten Menschen vor allem aus dem Bereich der kosmetischen Medizin bekannt.


pixabay / Claudio_Scott
© pixabay / Claudio_Scott

15.02.2020

Können Boxspringbetten gegen Rückenschmerzen helfen?

Wer kennt das nicht: Eine ungelenke Bewegung beim Aufwachen und im selben Moment spürt man schon den Rücken.


pixabay / stevepb
© pixabay / stevepb

14.02.2020

Private oder gesetzliche Krankenversicherung – Beamtenschaft hat die Wahl

Die meisten Menschen in Deutschland sind in der gesetzlichen Krankenversicherung, auch abgekürzt GKV genannt.


pixabay / kaboompics
© pixabay / kaboompics

13.02.2020

Betriebliches Gesundheitsmanagement- für einen gesundheitsförderlichen Arbeitsplatz sorgen

Der Themenbereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements, auch BGM genannt, umfasst die Gestaltung des Arbeitsplatzes, sodass dieser gesundheitsförderlich für alle Mitarbeit wird.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader