Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Atemwegserkrankungen

Chronischer Kehlkopfkatarrh

Beim chronischen Kehlkopfkatarrh handelt es sich um über Wochen und Monate andauernde Reizung des Kehlkopfes.

Anzeige:

Anzeichen: Heiserkeit, Stimmstörung, evtl. Husten.

Ursache: Ein chronischer Kehlkopfkatarrh wird häufig durch eine behinderte Nasenatmung, Naseneiterungen sowie durch chronische Nebenhöhlenerkrankungen verursacht.

Auch übermäßiger Alkoholgenuss und Nikotinkonsum begünstigen die Entstehung eines Kehlkopfkatarrhs. Ebenso eine ständige Überbeanspruchung der Stimmbänder (bei Lehrern, Sängern) kann diese Krankheit verursachen.

Therapie: Wer raucht, sollte unbedingt damit aufhören. Wer sich regelmäßig ein Gläschen zuviel Alkohol gönnt, muss dies auch einschränken. Ansonsten ist auf einen schonenden Umgang mit den Stimmbändern zu achten (z.B. Vermeiden von Sprechen); ein Aufenthalt in feuchter, warmer Luft ist ebenfalls günstig.


Auch warme Getränke und das Inhalieren warmer Dämpfe, etwa Kamillendampfbad oder auch Emser-Salz-Dampfbäder sind zuträglich. Eine logopädische Hilfestellung (Sprechtraining) kann ebenfalls sinnvoll sein.


Aktuelle Meldungen

pixabay / sasint
© pixabay / sasint

07.05.2021

Schönheitschirurgie vs. Plastische Chirurgie - Wo sind die Unterschiede?

Kosmetische und Plastische Chirurgie sind artverwandte medizinische Bereiche, die sich in mancher Hinsicht voneinander unterscheiden.


pixabay / geralt
© pixabay / geralt

06.05.2021

Psychotherapie: Ein Überblick

Psychische Störungen, Verhaltensstörungen oder psychische Belastungen? Die Psychotherapie ist eine Behandlung, bei der psychotraumatische Probleme erkannt und behandelt und psychische Verhaltensweisen gelöst werden.


pixabay / Claudio_Scott
© pixabay / Claudio_Scott

26.04.2021

Ruhiger und erholsamer Schlaf

Wer kennt es nicht? Abends gemeinsam mit dem Partner im Bett liegen – es ist gemütlich, beide sind müde und versuchen, einzuschlafen.


pixabay / Alterfines
© pixabay / Alterfines

23.04.2021

Haarentfernung: Die effektivsten Methoden im Überblick

Vom Waxen bis zum Lasern – heutzutage sind die Möglichkeiten zur Haarentfernung breit gefächert.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader