Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Lungenentzündung

Wer sich impfen lassen sollte

Eine Lungenentzündung lässt sich zwar heute normalerweise gut behandeln, aber besser ist es trotzdem, sie gar nicht erst zu bekommen. Deshalb hat im Juli 2006 die Ständige Impfkommission (STIKO) den Kreis derer erweitert, die sich gegen die Pneumonieerreger (Pneumokokken) impfen lassen sollten. Dies sind, kurz gefasst, alle mit einem nicht optimal ausgereiften Immunsystem.

Anzeige:

Dies sind alle Kinder (die Impfung ist ab dem 2. Lebensmonat möglich), alle Personen über 60 Jahren, denn die Leistungsfähigkeit des Immunsystems nimmt mit dem Lebensalter ab. Ebenso sollten sich Menschen dann impfen lassen, wenn bei ihnen eine Grunderkrankung die Leistungsfähigkeit des Immunsystem einschränkt. Dies sind Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Lungenleiden, Diabetes mellitus, Leber- und Nierenerkrankungen, Organtransplantierte, einem Fehlen der Milz, HIV oder Leukämie.

Nach einer Pneumokokkenimpfung dauert es ungefähr drei Wochen, bis der Schutz beginnt. Er hält dann fünf Jahre an.

Übrigens schützt auch die normale jährliche Grippeschutzimpfung, die man sich jetzt Anfang November geben lassen sollte, indirekt vor einer Lungenentzündung. Denn zu den häufigsten Komplikationen gehört bei einer die Grippe die Lungenentzündung. 


Aktuelle Meldungen

pixabay / silviarita
© pixabay / silviarita

24.10.2021

Gesteigertes Gesundheitsbewusstsein der Deutschen

Das gesteigerte Gesundheitsbewusstsein der Deutschen lässt sich anhand vieler verschiedener Faktoren nachweisen.


pixabay / slavoljubovski
© pixabay / slavoljubovski

23.10.2021

Das hilft Schwangeren bei Haarausfall wirklich

Schwanger zu sein, ist eine dieser unvergleichbaren Erfahrungen, an dessen Ende das Leben eines neuen Menschen steht.


pixabay / lukasbieri
© pixabay / lukasbieri

22.10.2021

Mediterrane Küche: Darum macht sie nicht dick

Die Grundlage der italienischen Küche, die von zahlreichen Gourmets rund um die Welt in höchstem Maße geschätzt wird, bilden zweifelsfrei die oft verteufelten Kohlenhydrate.


unsplash / naipo-de
© unsplash / naipo-de

14.10.2021

Massagesessel gegen Rückenschmerzen: Was können sie wirklich?

Viele Deutsche leiden unter Rückenschmerzen und schmerzhaften Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich.


pexels / shvets-production
© pexels / shvets-production

13.10.2021

Schlafstörungen: Was können die Ursachen sein?

Nahezu jeder Mensch erlebt ab und zu kurzfristige Schlafprobleme, die lediglich einige Tage anhalten, beispielsweise in belastenden Situationen, im Zuge einer Erkältung oder in besonders stressigen Phasen des Lebens.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader