Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Appetitlosigkeit

Appetitlosigkeit (Anorexie)

Der Appetit geht normalerweise der Nahrungsaufnahme voraus, ist gleichsam der Motor ähnlich dem Sexualtrieb, der für die Paarung notwendig ist. Ist uns „der Appetit vergangen“, dann wird die lebensnotwendige Nahrungszufuhr gestört.

Anzeige:

In Extremfällen sogar total unterbunden. Im Grunde regelt der Appetit spezielle Bedürfnisse nach Nahrungsstoffen, er weckt die Produktion von Verdauungsstoffen, die das Objekt des Appetits benötigt, ist also physiologisch nützlich und fördert die Bekömmlichkeit.

Gegen den Appetit verzehrte Speisen bekommen deshalb mehr schlecht als recht.

Der Appetitlose hat die Freude am Essen verloren. Lustlos stochert er im in seinen Speisen herum, ohne davon zu essen.


Aktuelle Meldungen

pixabay / Daria-Yakovleva
© pixabay / Daria-Yakovleva

27.09.2021

Zimt: Vor- und Nachteile für die Gesundheit

Das Aroma von Zimt gestaltet sich absolut einzigartig.


national cancer Institute @rici / unsplash
© national cancer Institute @rici / unsplash

25.09.2021

Blockchain - Die Zukunft des Gesundheitswesens?

Geht es um Patienten, geht es um individuelle Geschichten.


pixabay / jarmoluk
© pixabay / jarmoluk

24.09.2021

Körperfett: Welcher Körperfettanteil ist wirklich gesund?

Körperfett stellt einen notwendigen und wertvollen Teil des menschlichen Körpers dar.


pexels / mastercowley
© pexels / mastercowley

23.09.2021

Unruhezustände - wodurch werden sie ausgelöst und wie kann man sie vermeiden?

Unser Lebensrhythmus besteht aus Anspannung und Entspannung.


pixabay / Alexandra_Koch
© pixabay / Alexandra_Koch

22.09.2021

Geburtstag feiern mit Jung und Alt

generationsübergreifendes, gemeinsames Feiern kennen die Meisten von Familienfeiern, wie dem 80. Geburtstag der Großmutter.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader