Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Appetitlosigkeit

Ursachen für die Appetitlosigkeit

Die Appetitlosigkeit ist keine Krankheit sondern die Folge bzw. ein Symptom einer Krankheit.

Anzeige:

Werden z.B. Speisen lieblos und phantasielos zubereitet und dargeboten, dann kann der Appetit ausbleiben. Gleiches kann passieren, wenn Menschen ständig allein essen müssen.


In diesen Fällen erkennt der Appetitlose meistens selbst die Gründe für sein Leiden und kann ohne Arzt Abhilfe schaffen. Er wechselt einfach die Kantine oder beginnt sich für gesunde, schmackhafte Ernährung zu interessieren.

Häufig sind aber auch seelische Probleme wie Depressionen, Überforderungen etc. der Auslöser für die Appetitlosigkeit. Auch Medikamente können die Ursache sein, wenn Speis und Trank nicht mehr schmecken wollen.

Viele Beruhigungsmittel dämpfen beispielsweise die Produktion von Magensäften und machen daher appetitlos.
Wenn dann, wie dies ja ungewöhnlich häufig vorkommt, von älteren Menschen täglich mehrere Medikamente wegen verschiedenen Leiden und Beschwerden eingenommen werden, dann kann es leicht zu einer völligen Appetitlosigkeit kommen.

Auch bei Einnahme von Drogen kann die Lust auf essen vergehen.

Eine extreme Ausbildung der Appetitlosigkeit ist die Magersucht (Anorexia nervosa), die ohne ärztliche Hilfe zum Verhungern des Patienten führen kann. Hier ist eine psychologische Behandlung unumgänglich.

Häufig verderben Krankheiten dem Patienten den Spaß an der Nahrungsaufnahme. Während einer fieberhaften Erkrankung, soll dem Kranken nichts aufgezwungen werden.

Der Körper will und braucht dann vorübergehend keine Nahrung. Es ist eine natürliche Maßnahme des Körpers, um den Kampf mit der Krankheit nicht durch zeitweise unnötige Verdauungsprozesse belastet zu werden.

Ursache für anhaltende Appetitlosigkeit könnten etwa Infektionskrankheiten oder auch Krankheiten des Magen-Darm-Trakts sein wie z.B.:

  • Durchfall 
  • Geschwüre im Magen oder Zwölffingerdarm 
  • Morbus Crohn 
  • Speiseröhrenkrebs 
  • Magenkrebs 
  • Krebs in der Bauchspeicheldrüse 
  • Darmkrebs 
  • Bronchitis 
  • Tuberkulose 
  • Schilddrüsenunterfunktion 
  • Diabetes mellitus 
  • Aids

Aktuelle Meldungen

Phanuwat Nandee / Bigstock.com
© Phanuwat Nandee / Bigstock.com

19.09.2018

Femto-LASIK: Die Augenlaserbehandlung mit Flap

Die Femto-LASIK ist eine fortschrittliche Weiterentwicklung der herkömmlichen LASIK-Methode und hat sich in der heutigen Zeit als eine kompetente Augenlaserbehandlung etabliert.


istock.com/ Kosamtu
© istock.com/ Kosamtu

14.09.2018

Wenn die Ohren unter alltäglichen Geräuschen leiden

Unsere Ohren brauchen wir ein Leben lang. Sie haben niemals Pause. Daher ist es wichtig, sie ständig gut zu schützen. Hohe Lautstärken, aber auch äußere Gewalteinwirkung können dem Trommelfell und dem gesamten Gehörorgan erheblich schaden.


Shane Rounce / Unsplash.com
© Shane Rounce / Unsplash.com

14.09.2018

Cannabis als Medizin – warum Deutschland Hanf importieren muss

Hanf ist nicht nur eine der ältesten Nutzpflanzen der Welt, er galt auch wegen seiner vielseitigen Nutzbarkeit als bedeutendes Gut im Leben der Menschen.


drshomelian (CC0-Lizenz) / pixabay.com
© drshomelian (CC0-Lizenz) / pixabay.com

12.09.2018

Zahnerkrankungen entgegenwirken - Prävention und Behandlung sollten Hand in Hand gehen

Zahnerkrankungen wie Karies und Parodontose sind mehr als ärgerlich - immerhin lassen sie sich heute bestens vorbeugen. Gerade bei Karies gilt dies, denn bei Jugendlichen können die Zähne frühzeitig versiegelt werden und die Kassen übernehmen diese Kosten.


istock.com/ Nomad
© istock.com/ Nomad

10.09.2018

Lohnt sich die Private Krankenversicherung?

Keine Wartezeiten, Chefarztbehandlung, großzügige Erstattungen: Die private Krankenversicherung scheint gegenüber der gesetzlichen Krankenkasse zahlreiche Vorteile zu bieten. Die Nachteile werden dabei jedoch oft außer Acht gelassen.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader