Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Essbrechsucht

Das passiert im Körper

Das Essen wird herunter geschlungen, im Magen anverdaut und mitsamt der Magensäure wieder nach außen befördert. Für den Körper ist dies nicht gut. Denn erstens hat er kaum Zeit, wichtige Nährstoffe aus der Nahrung herauszulösen und dem Stoffwechsel zuzuführen. Zweitens ist die Magensäure stark ätzend und greift die Speiseröhre und den Zahnschmelz an. Erfahrene Ärzte können daher leicht erkennen, ob jemand an Bulimie leidet.

Anzeige:
Die Bulimie schafft es auch, dass der Kopf unermüdlich beteiligt ist, denn die Gedanken kreisen andauernd ums Essen. Scham und Schuldgefühle stellen sich ein, sowie ein Gefühl der Hilflosigkeit. Trotz aller Anstrengung gelingt es nicht, der Sucht Herr zu werden.

Aktuelle Meldungen

pixabay / whitesession
© pixabay / whitesession

27.01.2022

Die Schmerzbehandlung der Zukunft

Jeder Mensch kommt im Laufe seines Lebens mit unangenehmen Schmerzen in Kontakt. Hauptsächlich treten dabei eher milde und diffuse Symptome auf.


pexels / sound-on
© pexels / sound-on

26.01.2022

Haartransplantationen bei Frauen nehmen zu

Bilden sich auf dem Kopf langsam, aber sicher, kahle Stellen und die Haare scheinen kontinuierlich dünner zu werden, stellt dies besonders für betroffene Frauen eine große Belastung dar.


pixabay / 1388843
© pixabay / 1388843

25.01.2022

Emotionale Überforderung: Wege, um die innere Balance wiederzufinden

Immer mehr Menschen fühlen sich in der schnelllebigen Gesellschaft emotional überfordert.


pixabay / derneuemann
© pixabay / derneuemann

24.01.2022

Abführende Lebensmittel bei Verstopfung

Viele Menschen leiden an Verdauungsproblemen, die den normalen Alltag oft erschweren. Häufig löst eine hartnäckige Obstipation unangenehme Beschwerden wie Bauchschmerzen, Blähungen oder Völlegefühl aus.


pixabay / DarkoStojanovic
© pixabay / DarkoStojanovic

22.01.2022

Alternative Gesundheitskonzepte

Gerade im Zuge der aufgehetzten Corona-Debatte wird in vielen deutschen Medien auch über die Möglichkeit von alternativen Behandlungsmethoden debattiert.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader