Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Magersucht

Das passiert im Körper

Es braucht nicht viel Phantasie, um sich vorzustellen, dass bei einem solchen Untergewicht kein Fett mehr vorhanden ist. Da die Betroffenen aber immer noch weiter hungern, greift der Körper seine eigene Muskelsubstanz an, um Kalorien und vor allem auch Eiweiße für den Lebenserhalt zu gewinnen. Die durch die Mangelernährung fehlenden Mineralien versucht der Körper durch ein Herauslösen von den in den Knochen gelagerten Mineralstoffen zu gewinnen. Dies hat in späteren Jahren eine Osteoporose zur Folge. Auch versucht der Körper durch ein Absenken des Grundumsatzes Energie zu sparen. Dadurch wird die Wärmeproduktion reduziert, weshalb Magersüchtige zum ständigen Frösteln und Frieren neigen.

Anzeige:
Neben den gesundheitlichen Gefahren für den Körper sind die Betroffenen auch geistig leidend. Denn ihre Gedanken kreisen wie zwanghaft immer wieder um das Essen bzw. Nichtessen und um das Einsparen von noch mehr Kalorien. Zitat einer Betroffenen aus einer Selbsthilfegruppe: „Ich habe morgens immer ein halbes trockenes Brötchen gegessen. Aber plötzlich ist mir glücklicherweise eingefallen, das Innere rauszupulen. So habe ich statt 76 nur noch 50 Kalorien gefrühstückt.“

Aktuelle Meldungen

pixabay / whitesession
© pixabay / whitesession

19.02.2020

Die Lymphdrainage – medizinische Massage gegen schmerzhafte Schwellungen

Das Lymphsystem spielt eine wichtige Rolle bei der Abwehr von Krankheitserregern.


pixabay / geralt
© pixabay / geralt

17.02.2020

Botox als Kassenleistung: Diese medizinischen Eingriffe werden unterstützt

Botox ist den meisten Menschen vor allem aus dem Bereich der kosmetischen Medizin bekannt.


pixabay / Claudio_Scott
© pixabay / Claudio_Scott

15.02.2020

Können Boxspringbetten gegen Rückenschmerzen helfen?

Wer kennt das nicht: Eine ungelenke Bewegung beim Aufwachen und im selben Moment spürt man schon den Rücken.


pixabay / stevepb
© pixabay / stevepb

14.02.2020

Private oder gesetzliche Krankenversicherung – Beamtenschaft hat die Wahl

Die meisten Menschen in Deutschland sind in der gesetzlichen Krankenversicherung, auch abgekürzt GKV genannt.


pixabay / kaboompics
© pixabay / kaboompics

13.02.2020

Betriebliches Gesundheitsmanagement- für einen gesundheitsförderlichen Arbeitsplatz sorgen

Der Themenbereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements, auch BGM genannt, umfasst die Gestaltung des Arbeitsplatzes, sodass dieser gesundheitsförderlich für alle Mitarbeit wird.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader