Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Schluckstörungen

Diagnose von Schluckstörungen

Erste Hinweise auf eine Schluckstörung sind Mundgeruch, eine gurgelige oder belegte Stimme, endloses Herumkauen auf einem Bissen, dauerndes Räuspern oder Husten nach dem Essen, Gewichtsverlust, Austrocknen, eine immer kraftlos werdende Stimme und schließlich Fieber und Schmerzen hinter dem Brustbein.

Anzeige:
Um Schluckstörungen exakt zu diagnostizieren werden beim Logopäden Schluckversuche durchgeführt. HNO-Ärzte oder Neurologen führen eine so genannte transnasale flexible Videoendoskopie durch, das heißt, durch die Nase wird mit einer Kleinstvideokamera der Nasenrachenraum betrachtet.

Aktuelle Meldungen

pixabay / jarmoluk
© pixabay / jarmoluk

24.09.2021

Körperfett: Welcher Körperfettanteil ist wirklich gesund?

Körperfett stellt einen notwendigen und wertvollen Teil des menschlichen Körpers dar.


pexels / mastercowley
© pexels / mastercowley

23.09.2021

Unruhezustände - wodurch werden sie ausgelöst und wie kann man sie vermeiden?

Unser Lebensrhythmus besteht aus Anspannung und Entspannung.


pixabay / Alexandra_Koch
© pixabay / Alexandra_Koch

22.09.2021

Geburtstag feiern mit Jung und Alt

generationsübergreifendes, gemeinsames Feiern kennen die Meisten von Familienfeiern, wie dem 80. Geburtstag der Großmutter.


pixabay / sabinevanerp
© pixabay / sabinevanerp

21.09.2021

Pflegegrad 1 einer pflegebedürftigen Person

Pflegebedürftige Menschen sind in unterschiedliche Kategorien eingeteilt.


pixabay / TheUjulala
© pixabay / TheUjulala

20.09.2021

9 gute Gründe für einen Saunabesuch

Viele Menschen lieben das Saunieren



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader