Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Arthrose

Ursache und Entstehung

Wenn eine von außen schädigend einwirkende Ursache nicht festgestellt werden kann, wird diese Form der Arthrose als primäre Arthrose bezeichnet, bei der mit zunehmendem Alter vermehrt Gelenkknorpel abgerieben wird. Bei einer sekundären Arthrose ist die Erkrankung auf eine bekannte und auslösende Ursache zurückzuführen. Häufig sind statische Faktoren beteiligt, z.B. bei X- oder O-Beinen. Auch angeborene Hüftgelenkluxationen, unbehandelte Meniskusverletzungen oder nicht exakt ausgerichtete, verheilte Knochenbrüche verursachen sekundär eine Arthrose.

Anzeige:

Ein Auslöser für einen Gelenkverschleiß ist auch, in der Regel, immer wieder durchgeführte schwere, gelenkbelastende Arbeit, weil diese den Knorpel einseitig zu stark beansprucht.

Auch führen mehr oder weniger hohes Übergewicht zu Gelenksarthrose, besonders an den Knie- oder Hüftgelenken.

Die größte Überbelastung fügen wir unserem Körper mit einseitiger Haltung oder Bewegung zu, wie z.B. bei zuviel Sitzen oder am Fließband. Denn jede Nichtbewegung stört die Ernährung des Gelenks, es wird zuwenig Gelenkschmiere gebildet. Außerdem werden Enzyme freigesetzt, welche den Knorpel andauen und somit auch schädigen.


Aktuelle Meldungen

unsplash / naipo-de
© unsplash / naipo-de

14.10.2021

Massagesessel gegen Rückenschmerzen: Was können sie wirklich?

Viele Deutsche leiden unter Rückenschmerzen und schmerzhaften Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich.


pexels / shvets-production
© pexels / shvets-production

13.10.2021

Schlafstörungen: Was können die Ursachen sein?

Nahezu jeder Mensch erlebt ab und zu kurzfristige Schlafprobleme, die lediglich einige Tage anhalten, beispielsweise in belastenden Situationen, im Zuge einer Erkältung oder in besonders stressigen Phasen des Lebens.


pixabay / PublicDomainPictures
© pixabay / PublicDomainPictures

12.10.2021

Was ist eigentlich Diindolylmethan?

So mancher Leser, der sich mit Nahrungsergänzungsmitteln, Superfoods oder mit gesunder Ernährung beschäftigt, der ist sicherlich auch schon einmal über den Begriff Diindolylmethan gestolpert.


unsplash / joanna-kosinska
© unsplash / joanna-kosinska

10.10.2021

Warum eine zuckerarme Ernährung gesund ist

Zucker ist süß und lecker. Aus diesem Grund ist er heutzutage in nahezu allen fertigen Lebensmitteln enthalten, denn er lässt die Glückshormone tanzen und macht das Essen erst zu einem richtigen Genuss.


unsplash / yuris-alhumaydy
© unsplash / yuris-alhumaydy

09.10.2021

Arthrose und Sport: So schonen Sie Ihre Gelenke

Wenn die Gelenke schmerzen und jede Bewegung weh tut, haben die meisten Menschen nicht das Bedürfnis danach Sport zu treiben.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader